StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Capirossi: Rossi ist weiter für siegfähig: Wichtig für den Sport

Bild vergrößernValentino Rossi erlebt in Katar ein Rennen zum Vergessen
Valentino Rossi hatte in Katar auf der Ducati noch größere Probleme als in der vergangenen Saison. Sein Landsmann Loris Capirossi stärkt ihm jedoch den Rücken.

Viel wurde bei Ducati über den Winter getan: Der Rahmen wurde endlich aus Aluminium hergestellt, das Untersteuern angegangen, die Elektronik und Sitzposition mehrfach angepasst, vor dem Saisonauftakt sogar ein komplett neues 1000cc-Motorrad gebaut, das sich radikal von dem Testträger aus dem letzten Jahr unterscheidet. Das Ergebnis: Valentino Rossi lag in Katar über 30 Sekunden hinter Sieger Jorge Lorenzo zurück. Sein Teamkollege Nicky Hayden distanzierte den neunfachen Weltmeister deutlich.

Loris Capirossi, der viele Jahre zusammen mit Rossi in der MotoGP verbracht hat, glaubt jedoch nicht, dass es am Fahrer liegt: "Meiner Meinung nach könnte Valentino wieder um Siege kämpfen und mit Jorge [Lorenzo] und Casey [Stoner] mithalten, wenn er wieder über ein gutes Motorrad verfügen würde", sagt der dreifacher Weltmeister gegenüber MCN. "Aber leider ist Ducati noch nicht in der Lage, um Siege zu kämpfen."

Das Problem sei, dass es schwierig werde, wenn das Bike nicht stimmen und man 100 Prozent geben würde, aber trotzdem im Nirgendwo ankäme, so der Italiener weiter, der leise Zweifel an Rossis Antrieb hegt: "Ich sage nicht, dass seine Motivation verschwunden ist, aber wir reden hier über einen neunfachen Weltmeister, der eine unglaubliche Reihe von Erfolgen eingefahren hat." Capirossi sieht seinen Landsmann nach wie vor zu großen Taten im Stande und setzt dabei auf einen Knall-Effekt: "Wenn er die Gelegenheit sieht, wird es 'bang' machen und er wird urplötzlich da sein."

Allerdings gibt der 39-jährige auch zu, dass es für Rossi keine leichte Situation sei und es schwierig für ihn werde. Dennoch sieht er den Ducati-Piloten, der nach wie vor als Aushängeschild des Motorradsports gilt, und dessen Team für die MotoGP als wichtig an: "Sie liegen momentan zurück, aber der Sport braucht Ducati und Valentino zurück an der Spitze!"

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung