StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Die besten Drei nach dem Rennen: Marquez feiert besonderen Sieg

Bild vergrößernMarc Marquez konnte sein Glück kaum fassen
Marc Marquez freute sich in Katar, dass ihm der Sieg beim ersten Saisonrennen gelang. Andrea Iannone und Pol Espargaro gaben sich geschlagen.

Marc Marquez feierte nach seiner lange andauernden Augenverletzung beim ersten Grand Prix 2012 ein berauschendes Comeback. Er bezeichnete seinen Sieg als enorm wichtig. "Besonders nach diesem harten Winter, der für mein Team und mich wirklich schwer war. Wir stehen wieder ganz oben, das hatte ich wirklich nicht erwartet", freute sich der Spanier, der sich bei seinem Team, seiner Familie und seinem Mentor Emilio Alzamora bedankte.

"Das Rennen war wirklich interessant. Viele Fahrer haben mich extrem aggressiv überholt, also dachte ich mir, dass ich auch aggressiv fahren muss, wenn ich eine Chance auf den Sieg haben wollte", beschrieb Marquez den Rennverlauf. "Ich freue mich sehr. Danke auch an Suter, sie haben sehr hart gearbeitet. Allerdings war das erst der Anfang, wir müssen unsere Konzentration weiter halten."

Andrea Iannone musste Marquez aus dem Windschatten heraus kurz vor der Ziellinie ziehen lassen und wurde Zweiter. "Es war ein schwieriges Rennen. Ich konnte aber von der ersten bis zur letzten Runde kämpfen. Ich wollte in der letzten Runde unbedingt an Marc vorbei, konnte auf der Zielgeraden aber nicht vor ihm bleiben", erklärte der Speed Master Pilot. Trotzdem sei er zufrieden. "Das ist das erste Rennen und wir haben ein neues Bike, also ist es schön, auf dem Podest zu stehen. Wir hätten nicht besser abschneiden können, aber haben trotzdem ein gutes Ergebnis mit nach Hause genommen. Gratulation an die anderen Fahrer, sie haben bewiesen, dass sie sehr fit sind: Es wir eine großartige Meisterschaft."

Nicht ganz zufrieden

Pol Espargaro sicherte sich den letzten Podiumsplatz. "Als ich sah, dass Lüthi, Marc und Andrea vorne wegziehen, dachte ich, dass es unmöglich wird, aufs Podest zu kommen. Lüthi war dann in Kurve eins auf der Bremse aber zu schnell und kam von der Strecke ab", äußerte der Spanier, der dennoch nicht ganz zufrieden war. "Man will immer gewinnen, versucht es, aber mein erster Sieg in Katar war einfach nicht drin." Ein Podestplatz zu Saisonbeginn sei dennoch nicht zu verachten. In Jerez will sich Espargaro noch weiter verbessern.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung