StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Vinales zum Moto3-Auftakt voran: Beste KTM auf Platz drei

Bild vergrößernMaverick Vinales war zum Auftakt der Schnellste
Das erste Moto3-Training der Geschichte ging am Donnerstagabend in Katar an Maverick Vinales. Sandro Cortese begann auf Platz fünf.

Die erste Moto3-Saison der Geschichte hat begonnen und ließ zum Auftakt gleich einmal aufhorchen. Von den Tests war der relativ tiefe Sound der 250cc-Viertakter zwar schon bekannt, nun fuhren sie aber erstmals an einem Rennwochenende und damit hatten alle Gelegenheit, den dumpfen Klang der neuen Klasse zu hören. An der Spitze fand sich einer der bereits erwarteten Favoriten. Maverick Vinales war in 2:09.762 Minuten der Schnellste und mit seiner Zeit war er nur rund sechs Zehntel langsamer gewesen als die 125cc-Klasse in ihrem ersten Katar-Training 2011.

Louis Rossi sorgte dafür, dass zwei FTR-Hondas an der Spitze lagen. Der Franzose war rund zwei Zehntelsekunden langsamer gewesen als Vinales. Luis Salom hatte als Dritter die schnellste Kalex-KTM gesteuert, dem Spanier fehlte bereits rund eine halbe Sekunde auf die Spitze. Sandro Cortese begann die Saison hinter Miguel Oliveira mit Position fünf. Der Deutsche hatte bereits 1,118 Sekunden auf die Bestzeit verloren.

Test-Überraschung Romano Fenati konnte auch im ersten Training der Saison einen guten Auftritt hinlegen. Der Italiener war auf Rang sechs zu finden, den Rest der Top-10 besetzten Niklas Ajo, Zulfahmi Khairuddin, Hector Faubel und Alexis Masbou. Nicht so gut geglückt war Marcel Schrötter der Auftakt in die Saison, der Mahindra-Pilot musste sich mit rund 3,8 Sekunden Rückstand mit Rang 21 zufrieden geben. Toni Finsterbusch landete auf dem 27. Platz, womit es ihm noch besser ging als Jonas Folger. Der Deutsche kämpfte mit technischen Problemen, fuhr nur fünf Runden und lag weit zurück. Efren Vazquez musste seine Maschine bereits abstellen, bevor er eine Rundenzeit gefahren hatte.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung