StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Stoner wieder voran: Honda-Yamaha-Dominanz bleibt auch am letzten Tag

Bild vergrößernCasey Stoner führt vor Saisonstart in Katar
Casey Stoner legte in Jerez in den letzten Minuten am letzten Testtag vor Saisonbeginn noch einmal nach und übernahm wie gewohnt die Spitze der Zeitentabelle.

Am letzten Testtag vor dem Saisonstart begrüßte die spanische Sonne die MotoGP Piloten wieder. Außerdem gab es kaum Wind, die Bedingungen waren für die 21 Stammfahrer (und Franco Battaini) perfekt, um ihre verlorene Zeit vom regnerischen Samstag in Jerez aufzuholen und ihre Zeiten vom Freitag zu verbessern. James Ellison fuhr zehn Minuten nach Streckeneröffnung als erster raus, alle weiteren folgten kurze Zeit später. Jorge Lorenzo war der erste Pilot, der in den drei Testtagen die 1:39er Marke knacken konnte. Casey Stoner tat es ihm 20 Minuten vor Ende des letzten Vorsaisontests gleich.

Der Australier setzte in seinen letzten Runden sogar noch Einen drauf und toppte die Tabelle mit einer Bestzeit von 1:38.780 Minuten. Lorenzo reihte sich 0.173 Sekunden dahinter ein, nachdem er am Nachmittag eine Rennsimulation gefahren war, in der er sich konstant in den niedrigen 1:40er Zeiten halten konnte. Auch Dani Pedrosa simulierte ein Rennen und fuhr dabei konstant schnelle Runden. Der Spanier landete am Tagesende hinter seinem Landsmann auf Rang drei. Ben Spies komplettierte die Honda-Yamaha-Top-4 und äußerte: "Ich fühle mich zuversichtlicher und ich weiß, dass ich noch immer eine unbekannte Größe bin, aber es kommt mir so vor, als kämen wir näher an die Spitze heran."

Cal Crutchlow platzierte seine Kunden-M1 auf dem fünften Rang vor Valentino Rossi, der am frühen Nachmittag noch weit zurücklag und sich immer weiter nach vorn arbeiten konnte. Der Italiener verlor am Ende nur noch 0.953 Sekunden auf Stoners Bestzeit. Andrea Dovizioso folgte seinem Landsmann in der Zeitenliste auf Rang sieben vor Nicky Hayden, der schon früh seine Freitagszeit verbessert hatte und am Abend zuvor meinte, dass er und sein Ducati Team etwas gefunden hätten. Mit nur knapp über einer Sekunde Rückstand auf die Spitze wohl ein erfolgreicher Fund.

Langsamer als Corti in der Moto2

Alvaro Bautista und Stefan Bradl komplettierten die Top-10. Bautista flog während seiner Rennsimulation in Kurve sechs zwar kurz ab, verletzte sich aber nicht und konnte weiterfahren. Hector Barbera und Karel Abraham folgten an elfter und zwölfter Position. Randy de Puniet war erneut der schnellste CRT-Pilot und platzierte seine ART mit nur 1.821 Sekunden Rückstand auf Stoner auf dem 13. Rang. Ihm folgte Teamkollege Aleix Espargaro, Danilo Petrucci und Ducati Testfahrer Battaini. Colin Edwards belegte Platz 17.

Mattia Pasini landete auf Platz 18 und rief kurz vor Tagesende durch einen Sturz in Kurve drei rote Flaggen hervor. Glücklicherweise kam der Italiener unverletzt davon und die Testfahrten konnten fortgesetzt werden. Michele Pirro, James Ellison, Ivan Silva und Yonny Hernandez rundeten die Liste ab. Hernandez verlor über vier Sekunden auf Stoner, zudem waren die letzten sechs CRT-Piloten allesamt langsamer als Claudio Corti beim Moto2-Test (1:41.983).

Die Zeiten, Tag 3:

1. Casey STONER Repsol Honda Team 1:38.780
2. Jorge LORENZO Yamaha Factory Racing 1:38.953 +0.173
3. Dani PEDROSA Repsol Honda Team 1:39.157 +0.377
4. Ben SPIES Yamaha Factory Racing 1:39.495 +0.715
5. Cal CRUTCHLOW Monster Yamaha Tech 3 1:39.585 +0.805
6. Valentino ROSSI Ducati Team 1:39.733 +0.953
7. Andrea DOVIZIOSO Monster Yamaha Tech 3 1:39.860 +1.080
8. Nicky HAYDEN Ducati Team 1:39.919 +1.139
9. Alvaro BAUTISTA San Carlo Honda Gresini 1:40.017 +1.237
10. Stefan BRADL LCR Honda 1:40.098 +1.318
11. Hector BARBERA Pramac Racing Team 1:40.287 +1.507
12. Karel ABRAHAM Cardion AB Motoracing 1:40.579 +1.799
13. Randy DE PUNIET Power Electronics Aspar 1:40.601 +1.821
14. Aleix ESPARGARO Power Electronics Aspar 1:41.645 +2.865
15. Danilo PETRUCCI Came Iodaracing Project 1:41.926 +3.146
16. Franco BATTAINI Ducati Team 1:42.057 +3.277
17. Colin EDWARDS NGM Mobile Forward Racing 1:42.073 +3.293
18. Mattia PASINI Speed Master 1:42.184 +3.404
19. Michele PIRRO San Carlo Honda Gresini 1:42.212 +3.432
20. James ELLISON Paul Bird Motorsport 1:42.437 +3.657
21. Ivan SILVA Avintia Racing MotoGP 1:42.446 +3.666
22. Yonny HERNANDEZ Avintia Racing MotoGP 1:42.906 +4.126

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung