StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Stoner eröffnet als Schnellster: Edwards bester CRT-Fahrer

Bild vergrößernCasey Stoner dominierte den ersten Testtag
Casey Stoner führte am ersten Tag des zweiten offiziellen Tests in Malaysia, bevor die Streckenaktivitäten durch heftigen Regen ausgebremst wurden.

Das MotoGP Feld begann am Dienstag mit dem zweiten offiziellen Vorsaisontest in Sepang. Schon am Morgen setzte sich Casey Stoner an der Spitze des Feldes ab. Mit einer Bestzeit von 2:01.761 Minuten blieb er auch bis zum Tagesende in Führung, besonders weil die wenigsten Piloten am Nachmittag nochmal auf die Strecke gingen. Gegen Mittag zog ein heftiger Regenschauer vorbei und setzte den Kurs unter Wasser. Obwohl die Strecke schnell wieder abgetrocknet war, sobald sich die Sonne zeigte, beendeten viele den ersten Testtag frühzeitig.

Dani Pedrosa platzierte sich über drei Zehntel hinter seinem Teamkollegen auf Rang zwei. "Wir haben keine neuen Teile. Wir konzentrieren uns auf die Chassis-Geometrie, die Sitzposition und die Motorsteuerung", erklärte der Spanier. Jorge Lorenzo folgte hinter dem Honda-Duo. Der Yamaha-Pilot verlor allerdings fast sieben Zehntelsekunden auf Stoner an der Spitze. Lorenzo fuhr mit einem neuen Motor und arbeitete am Getriebe, um beim Schalten mehr Stabilität in die M1 zu bekommen.

Ben Spies fuhr die viertschnellste Zeit vor Alvaro Bautista als bestem Satellitenfahren. Der Gresini-Pilot hatte wie die Honda-Werkpiloten keine neuen Teile und arbeitete an seiner Sitzposition und der Geometrie. "Denn ich muss meinen Fahrstill noch immer an die 1000er anpassen. Um das zu erreichen denke ich, dass ich meine Kurvengeschwindigkeit aufopfern muss, um am Kurvenausgang mehr Traktion zu bekommen", erklärte er.

Nicky Hayden platzierte seine GP12 hinter Bautista und war damit bester Ducati-Fahrer. Sein Teamkollege fuhr die achtschnellste Zeit. Cal Crutchlow trennte die beiden Ducati-Werkspiloten während er wie die Kollegen im Werksteam einen neuen Motor nutzte. Der Brite meinte aber, dass er nicht genügend Runden zurücklegen konnte, um sich ein komplettes Bild zu machen, bemerkte aber, dass das Bike im Kurveneingang besser funktionierte.

Edwards verliert fast vier Sekunden

Hector Barbera platzierte sich auf Rang neun, während Stefan Bradl die Top-20 komplettierte. Der deutsche Rookie arbeitete vorrangig an der Elektronik seiner LCR-Honda und lag etwa zwei Sekunden hinter Stoner. Andrea Dovizioso hatte am Morgen ein Problem mit der Elektronik seiner M1, verlor dadurch viel Zeit und fuhr nur die elftschnellste Zeit.

Colin Edwards war wie schon beim ersten Sepang Test schnellster CRT-Fahrer. Der erfahrene Amerikaner fuhr mit einem neuen Chassis raus und hatte weniger mit Chattering Problemen zu kämpfen. Da er sich nach dem Regen am Nachmittag als einer der Wenigen mit seinem NGM Mobile Forward Racing Bike auf die Strecke wagte, gelang es ihm die Lücke auf Stoner bis auf 3.749 Sekunden zu schließen.

Obwohl sich alle Fahrer über die rutschigen Streckenbedingungen beschwerten, war keiner der Piloten am ersten Tag gestürzt. Karel Abraham, der in der letzten Woche in Jerez beim Test schwer gestürzt war, entschied sich mit starken Schmerzen an der rechten Schulter und mit Verletzungen am Rücken, den Test vorzeitig zu beenden. "Ich habe ziemlich viele Schmerzen. Ich habe einen Riss in meinem rechten Schulterblatt, aber ich denke nicht, dass dies das einzige Problem ist. Die Muskeln scheinen auch ziemlich angeschlagen. Ich hatte eine Massage und als ich mit der Arbeit begann hatte ich Schmerzen am Rücken und es war einfach nicht möglich zu fahren. Ich habe sehr viele Schmerzen, wenn ich bremse und ich habe keine Kraft mehr", erklärte der Tscheche, bevor er den Heimweg antrat.

Testzeiten Tag 1, Sepang:

1. Casey Stoner Repsol Honda Team 2:01.761
2. Dani Pedrosa Repsol Honda Team 2:02.005 +0.244
3. Jorge Lorenzo Yamaha Factory Racing 2:02.436 +0.675
4. Ben Spies Yamaha Factory Racing 2:02.819 +1.058
5. Alvaro Bautista San Carlo Honda Gresini 2:02.959 +1.198
6. Nicky Hayden Ducati Team 2:03.132 +1.371
7. Cal Crutchlow Monster Yamaha Tech 3 2:03.213 +1.452
8. Valentino Rossi Ducati Team 2:03.245 +1.484
9. Hector Barbera Pramac Racing Team 2:03.612 +1.851
10. Stefan Bradl LCR Honda 2:03.820 +2.059
11. Andrea Dovizioso Monster Yamaha Tech 3 2:03.830 +2.069
12. Colin Edwards NGM Mobile Forward Racing 2:05.510 +3.749
13. Franco Battaini Cardion AB Motoracing 2:05.563 +3.802
14. Ivan Silva Avintia Racing 2:08.109 +6.348
15. Yonny Hernandez Avintia Racing 2:08.767 +7.006

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung