StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Cortese bekommt Gesellschaft an der Spitze : Abschluss der Testfahrten in Valencia

Bild vergrößernMaverick Vinales unterstreicht seine Favoriten-Rolle
Pol Espargaro übernahm am letzten Tag der Testfahrten in Valencia die Spitze in der Moto2, in der Moto3 rückte man näher zusammen.

Bei leicht höheren Temperaturen und weniger Wind absolvierten die Moto2 und Moto3-Fahrer ihren finalen Testtag in Valencia. Die Zeiten der Moto2-Klasse wurden noch einmal deutlich nach unten geschraubt, zudem nutzten die Fahrer die besseren Bedingungen, um viele Runden abzuspulen.

Neben Scott Redding, der bereits am zweiten Tag die 1:35-Marke schaffte, fuhr auch Andrea Iannone eine 1:35.8 Rundenzeit. Pol Espargaro war es dann aber, der Reddings Rekordzeit mit 1:35.4 noch einmal um knapp drei Zehntel unterbot.

Der Moto2 Weltmeister von 2010, Toni Elias, steigerte sich mit jedem Tag, wollte aber noch keine richtigen Schlüsse zum ersten Test ziehen. "Wir warten bis Jerez, dann haben alle den gleichen Motor und wir werden eine offizielle Zeitnahme haben. Dann können wir alle Daten miteinander vergleichen."

Vinales setzt erste Zeichen

Sandro Cortese behielt auch am letzten Tag die Oberhand in der Moto3. Mit 1:140.9 Minuten schaffte der Ajo-Fahrer erneut die Bestzeit, allerdings nur mit einer Zehntel vor Maverick Vinales mit der FTR Suter. Alberto Moncayo, Danny Kent und Luis Salom beschlossen die Top-5.

"Unsere Zeiten sind gut, wir sind konstant, haben ein gutes Paket und in Jerez werden wir weitere neue Teile bekommen. Wir haben das Limit noch nicht erreicht", versprach Cortese. Vinales zeigte sich mit den Fortschritten zufrieden, die er über die letzten Tage machen konnte. "Die Maschine fühlt sich gut an, das Chassis und das Fahrwerk haben einen hohen Standard." In der kommenden Woche will der junge Spanier in Jerez vor allem weiter das Fahrwerk verbessern.

Marcel Schrötter reiste für den letzten Tag an, um wenigstens noch ein paar Testrunden absolvieren zu können. "Ich musste mindestens ein Gefühl für die Maschine bekommen, sie ist völlig anders. Es ging heute nicht um Rundenzeiten, ich kann aber zumindest sagen, dass das Chassis und der Top-Speed gut sind." Baustellen gibt es dafür aber noch bei der Beschleunigung, Schrötter ist allerdings überzeugt, dass diese während der kommenden Tests abgearbeitet werden können."

Auch am letzten Tag gab es ein paar Stürze zu verzeichnen, zu den Opfern gehörten Niklas Ajo, Esteve Rabat, Mike Di Meglio (2x), Damian Cudlin, Ratthapark Wilairot, Alex de Angelis, Gino Rea, Max Neukirchner und Roberto Rolfo.

In der kommenden Woche geht es für die Moto2 und Moto3-Fahrer zum nächsten Test nach Jerez.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung