StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Crutchlow verteidigt Dovizioso: Motorradfahren ist unser Beruf

Bild vergrößernAndrea Dovizioso war nicht der einzige Pilot, der MX trainierte, aber auch nicht der einzige Verletzte
Cal Crutchlow verteidigte seinen neuen Tech 3 Teamkollegen Andrea Dovizioso, nachdem sich der Italiener zu Beginn dieses Monats beim Motocross verletzt hat.

Andrea Dovizioso musste nach dem Bruch seines rechten Schlüsselbeins beim Motocross Training viel Kritik einstecken. Viele sagten, den MotoGP Piloten sollte MX als Training verboten werden. Dennoch erwartet der Italiener zum Sepang Test aufzuschlagen, wenn auch nicht zu 100 Prozent fit und schließlich ist er nicht der einzige Elitepilot, der den Winter über auf Dirt-Bikes übt.

Sein neuer Teamkollege Cal Crutchlow kam erst vor kurzer Zeit aus einem Winter-Trainingscamp in Kalifornien nach Europa zurück. "Wir sind der einzige Sport in der Welt, bei dem du kritisiert wirst, wenn du mit einem Motorrad trainierst, obwohl das ja unser Beruf ist. Wir können unsere MotoGP-Maschine nicht jeden Tag fahren oder einfach nur auf eine Straßenbike springen und es wie eine M1 fahren. Wir müssen Motocross-Motorräder nutzen, denn wir müssen fahren", äußerte er gegenüber MCN.

Der Brite ist fest davon überzeugt, dass es keinen Ersatz für ein Zweirad gibt. "Keiner von uns würde verrückte Sachen darauf machen, denn wir wissen, dass wir uns verletzten können. Aber Tennisspieler spielen zum Üben Tennis und Golfspieler spielen Golf. Wir fahren Motorräder und einige Jungs haben sich diesen Winter verletzt und wurden grundlos kritisiert", fuhr er fort.

Auch Nicky Hayden verletzte sich kurz nach Weihnachten. Er brach sich die linke Schulter und drei Rippen, sollte aber am 31. Januar zum ersten offiziellen Test 2012 auch wieder am Start stehen. "Die Kraft wird ein Problem, denn ich hatte meinen Arm 14 Tage lang in einer Schlinge und bis jetzt kann ich noch kein Gewichts- oder Krafttraining machen, also erwarte ich, dass das ein Problem wird", sagte der Amerikaner. "Ich hoffe, dass ich fahren kann. Sicherlich werde ich nicht bei 100 Prozent sein, aber ich möchte keinen weiteren Test verpassen, also hoffentlich bekomme ich das hin."

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung