StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Preziosi: Honda und Yamaha sind harte Konkurrenz: Großen Respekt vor unseren Gegnern

Bild vergrößernFilippo Preziosi hofft, dass sein neues Bike für 2012 die gewünschten Ergebnisse liefern kann
Filippo Preziosi gab zu, dass Ducati im letzten Jahr an Grenzen gestoßen ist, will dafür aber eine flexiblere GP12 für 2012 mit zum Test nach Sepang bringen.

Ducati Corse Hauptgeschäftsführer Filippo Preziosi war am Mittwoch zur Fragerunde beim Wrooom an der Reihe. Er glaubt, dass Ducati 2011 den Preis dafür gezahlt hat, dass sie sich nicht genug Raum für Anpassungen gelassen haben. 2012 wollen die Italiener die Sache dafür offener angehen, das Bike soll flexibler sein, um sicherzustellen, dass das Setup jederzeit anpassbar ist. "Das Motorrad, das wir nach Sepang bringen, wird ein Referenz-Bike. Das Hauptziel ist, zahlreiche Anpassungen zu haben, die darauf basieren, was wir als ideales Ziel definiert haben", erklärte er.

"Was während der letzten Saison passiert ist, war, dass wir ein paar Anpassungen vorgenommen haben und mit der eingeschlagenen Richtung das Limit der Möglichkeiten erreichten. Wir verwendeten Elemente an den Grenzen der Anpassungen und das hat uns nicht ermöglicht, dahin zu kommen, wo wir konkurrenzfähig sind", schilderte der Technik-Guru zum letzten Jahr. Preziosi ist überzeugt, dass die GP12, die Ducati nach Sepang bringt, ein Motorrad wird, das viele verschiedene Setup-Varianten erlaubt.

"Angefangen mit zahlreichen Anpassungen, die in der Mitte der Möglichkeit liegen. Dieses Bike wird in vielerlei Hinsicht anpassungsfähig sein, damit hoffen wir, die Leistung zu verbessern - wir müssen eins finden, das richtig ist." Außerdem gab er zu, dass der Wechsel in der Design-Philosophie, den das Team am Ende des letzten Jahres in Valencia vornahm, ein ehrgeiziger neuer Schritt war, Ducati aber mit einer Menge Arbeit wieder zurückwarf. "Der Fakt, dass wir unsere Testziele nach Valencia definieren können und mit nach Sepang nehmen, ist nur etwas Kleines, das kleine und flexible Unternehmen tun können", sagte Preziosi.

"Wir haben großen Respekt vor unseren Gegnern. Für uns ist das eine neue Technologie und wir wissen, wie groß die Herausforderung ist, die vor uns liegt. Wir wissen, dass die Möglichkeit besteht, nicht direkt gute Ergebnisse zu holen und sind uns auch über den Fakt bewusst, dass uns das demotivieren könnte", fuhr der Italiener fort. Erfolgreich anzutreten sei für Ducati nicht genug, um selbst gut zu sein. "Du musst besser, als andere sein und wenn die anderen Honda und Yamaha heißen, dann ist es extrem schwierig. Ducati hatte in seiner Geschichte wunderbare Jahre, aber auch schwierige Zeiten und wir sind daran gewöhnt, zu leiden, aber es ist fundamental, gut abzuschneiden, auch in Zukunft - [gute] Ergebnisse sind die beste Motivation im Sport."

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung