StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Rossi hofft 2012 auf Verbesserung: Zehnter WM-Titel

Bild vergrößernValentino Rossi hofft, auf der 1000er für 2012 eine Lösung zu finden
Valentino Rossi erklärte seinen Fans, was er von den CRT Regeln hält, was er sich wünscht und wohin der MotoGP Weg 2012 führen soll.

Valentino Rossi glaubt, dass die Wirtschaftskrise die MotoGP dazu zwingen wird, bald von Super-Technologie auf billige Maschinen mit weniger Leistung, aber mehr Spaß umzusteigen. Der neunfache Weltmeister beantwortete für Dainese zahlreiche Fanfragen. "Für den Motorsport ist es generell eine schwierige Phase. Die wirtschaftliche Situation bedeutet, dass nicht viel Kapital vorhanden ist", erklärte er.

Rossi meinte auch, dass er natürlich gern weiter mit den aktuellen Motorrädern fahren würde, denn "die Technologie ist super und die Leistung ebenso. Aber es ist weniger Kapital da, um sie zu kaufen, also gibt es keine Wahl - wir sind sozusagen genötigt..." Der Italiener weiß, dass man immer Abstriche machen muss. "Wenn ich mehr Bikes in der Startaufstellung und eine gute Show will, müssen wir Motorräder mit weniger Leistung fahren, die weniger kosten und vielleicht sogar mehr Spaß machen. Hoffen wir das Beste für die MotoGP", äußerte er.

Im kommenden Jahr geht es bereits auf 1000ccm zurück und auch mit den CRT Regeln wird sich bereits an die wirtschaftliche Lage angepasst. "Ich denke das erste Jahr wird schwierig - viele Unterschiede - aber dann werden sie testen und sich verbessern... sie werden ein Zukunft in der MotoGP haben", ist Rossi überzeugt. Zudem gab er zu, dass er sich nichts sehnlicher wünsche, als den zehnten WM-Titel zu holen, nachdem er sagte, dass der beste Moment in seiner Karriere das Yamaha-Debüt-Rennen in Welkom 2004 war.

An Simoncelli erinnern

Was seine eigenen Aussichten für 2012 nach einer enttäuschenden ersten Ducati Saison angeht sagte Rossi: "Ich hoffe auf das Beste, wir haben dieses Jahr viel gearbeitet, um herauszufinden, wie wir sie [die Desmosedici] besser machen können. Wir habenviele neue Ideen, die wir mit Filippo Preziosi und all den Jungs bei Ducati ausprobieren wollen. Also sind wir gespannt, was der erste Sepang Test im nächsten Jahr bringt. Wir werden ein anderes Motorrad haben und wir werden sehen, ob wir konkurrenzfähiger sein können. Ich hoffe es."

Wie viele andere hat auch der Ducati Pilot seinen Freund Marco Simoncelli nicht vergessen. Rossi äußerte: "Ich werden weiterhin den Helm nutzen, den ich Simoncelli gewidmet habe, zumindest bei den Wintertests. Er sieht gut aus. Ich mag ihn und ich möchte gern an Sic erinnern. Ich denke in der nächsten Saison werde ich dann wieder mein normales Helmdesign nutzen, aber ich werde etwas auf ihm haben, um an ihn zu erinnern, eine #58."

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung