StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Stoner: 1000er bringen kaum Änderung: Spaßfaktor steigt

Bild vergrößernCasey Stoner glaubt nicht, dass die 1000er einen großen Unterschied machen werden
Die führenden MotoGP Piloten glauben nicht, dass der Wechsel auf 1000ccm Motoren 2012 einen radikalen Wandel in der Meisterschaftsordnung bringt.

Am Sonntag in Valencia endete die fünf Jahre andauernde 800ccm-Ära der MotoGP und am Dienstag und Mittwoch werden die 1000ccm Maschinen auf dem Ricardo Tormo Circuit zum ersten Mal zusammen auf die Strecke rollen. Weltmeister Casey Stoner freut sich auf die Änderung, erwartet aber, dass die gleichen Namen an der Spitze zu sehen werden. "Ich denke nicht, dass es etwas am Fahrstil der Leute ändert. Wer auch immer die 800er fahren kann, sie haben genug Kraft und Leistung, um die Reifen durchdrehen zu lassen. Diese Motorräder haben eine Menge Leistung. Ich denke aber nicht, dass die 1000er etwas am Gesamtbild ändern werden", sagte er.

Der Australier glaubt, dass die 1000er lediglich mehr Drehmoment und mehr Spaß in höheren Gängen bringen. "Aber du musst die Kraft trotzdem auf den Boden bringen, genauso wie bei der 800er. Ich denke, man kann sie auf zwei verschiedenen Wegen fahren - man wird sie genau und schnell fahren, sie in den Kurven ein bisschen kräftiger stoppen können, aber gleichzeitig denke ich, dass das Tempo in der Kurve ähnlich bleibt, so werden sich Bikes und Reifen entwickeln und selbst der Wechsel auf 1000ccm wird keine große Änderung sein, das glaube ich nicht. Es wird nur viel mehr Spaß machen ", fuhr er fort.

Ben Spies war ebenso der Ansicht, dass die neuen Maschinen mehr Unterhaltung bringen und meinte, dass sie auch größeren Fahrern erlauben würden, schneller zu sein. "Die 1000er werden in keinster Weise wie Superbikes sein, aber einige der Nachteile, die ich allein wegen meiner Größe habe, ausgleichen. Ich würde nicht sagen, dass eine 1000er einen Vorteil bringt, aber wir werden nicht so viele Nachteile haben", äußerte der Yamaha Pilot. Dazu glaubt er kaum, dass sich auf der neuen Maschine über fehlende Kraft beschwert. "Es wird Spaß und eine große Anstrengung, das ist klar", stellte Spies fest.

Stoner gab zu, dass er froh war, dass die 800ccm Maschinen nun verschwinden, obwohl er der erfolgreichste Fahrer dieser Ära war. "Um ehrlich zu sein, ich bin wirklich glücklich auf 1000ccm zurückzugehen und genauso glücklich, das die 800er Geschichte sind. Viele Leute haben die 800ccm-Ära kritisiert – auch ich, denn es ist eine seltsame Kubikzentimeter-Zahl beim Fahrern und die Gründe, die zum Wechsel auf 800ccm geführt hatten schienen nicht in dieser Richtung zu funktionieren", ergänzte er.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung