StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Stoner führt erstes Valencia-Training an: Feuchte Strecke liefert Überraschungen

Bild vergrößernCasey Stoner begann das Valencia-Wochenende an der Spitze
Casey Stoner holte sich bei schwierigen Bedingungen die Bestzeit im 1. MotoGP-Training in Valencia. Es folgten Dani Pedrosa, Valentino Rossi und Nicky Hayden.

Irgendwie war es fast Business as usual, als die MotoGP am Freitagvormittag in Valencia zu ihrem ersten Training für das letzte Rennwochenende des Jahres ausrückte. Aber normal war es ganz und gar nicht. Alle Fahrer fuhren im Andenken an den in Sepang verstorbenen Marco Simoncelli, die Box des Italieners war aufgebaut und ein Plakat an der Rückseite enthielt neben einem Bild des Italieners die Nachricht: "Es war eine Ehre und ein Privileg, mit dir zu arbeiten." Loris Capirossi rückte mit Simoncellis Nummer 58 aus, da er dafür eine Sondergenehmigung erhalten hatte.

Keine Überraschung durch Stoner

Eine Bestzeit wurde auch vergeben, da die Strecke nach Regenfällen in der Nacht und aufgrund von niedrigen Temperaturen immer noch recht feucht war, gab es in der Zeitenliste durchaus ein paar Überraschungen. Der Bestzeithalter war allerdings keine Überraschung, Casey Stoner hatte sich in 1:45.513 Minuten an die Spitze gefahren und sich damit wieder einmal relativ klar vom Rest des Feldes abgesetzt.

Auch Platz zwei war noch fast programmgemäß, dort war mit 0,223 Sekunden Rückstand Dani Pedrosa zu finden. Ab Platz drei ging es dann aber mit dem eher überraschenden Klassement los. Valentino Rossi hatte sich rund drei Zehntel hinter Stoner den dritten Rang gesichert, es folgte Nicky Hayden auf vier und Capirossi schaffte es mit rund sechs Zehntelsekunden Rückstand auf den fünften Platz. Es folgten Ben Spies, Randy de Puniet, der überraschend schnelle Toni Elias, Andrea Dovizioso und Cal Crutchlow in den Top-10.

Hayes vor Nakasuga

Alvaro Bautista begann das Valencia-Wochenende auf dem elften Rang, womit er sich knapp vor Hector Barbera behauptete, der während der Session einmal durch den Kies musste. Karel Abraham und Hiroshi Aoyama waren auf 13 und 14 die letzten beiden Einsatzfahrer. Den Kampf der Ersatzfahrer konnte überraschenderweise Colin-Edwards-Ersatz Josh Hayes für sich entscheiden. Der AMA-Champion verlor rund 2,5 Sekunden auf Stoner und bliebt damit rund drei Zehntel vor Jorge Lorenzos Ersatzfahrer Katsuyuki Nakasuga.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung