StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Feucht-trockenes Australien-Quali an De Angelis: Bradl kommt in dritte Reihe

Bild vergrößernStefan Bradl wird als Achter starten
Alex de Angelis konnte in einem nass-trockenen Moto2-Qualifying auf Phillip Island die Pole holen. Stefan Bradl wurde Achter.

Es ging wild zu beim Qualifying der Moto2 in Australien. Nach vereinzelten Regenschauern, die einem echten Zeitenduell vorzeitig den Gar auszumachen schienen, war es am Ende der Session doch wieder trocken genug, um doch noch schnelle Runden zu drehen. In dieser hektischen Phase unterboten sich die Piloten an der Spitze mehrfach, am Ende konnte sich dann Alex de Angelis darüber freuen, nach seinen starken Trainings in 1:34.574 Minuten die Pole-Zeit gefahren zu sein.

Im letzten Moment noch auf Platz zwei fuhr Mike di Meglio, der 0,088 Sekunden langsamer als De Angelis gewesen war. Der dritte Startplatz ging an Yuki Takahashi, womit keiner der beiden WM-Favoriten unter den Schnellsten zu finden war. Stefan Bradl war lange auf Weg Richtung Reihe eins, dank der fallenden Zeiten rutschte er am Schluss aber noch auf Position acht ab, womit er aus Reihe drei ins Rennen gehen wird. Pech war für den Deutschen, dass er nur um eine oder zwei Sekunden die Chance verpasste, noch eine schnelle Runde zu drehen. Vor ihm werden noch Scott Redding, Kenan Sofuoglu, Pol Espargaro und Bradley Smith stehen.

Direkt hinter Bradl startet Thomas Lüthi von Startplatz neun aus Reihe drei. Max Neukirchner zog sich bei den schwierigen Bedingungen auch ordentlich aus der Affäre und erreichte Startplatz elf. Der Schweizer Dominique Aegerter landete zwei Plätze hinter dem MZ-Piloten. Vor Aegerter wäre eigentlich noch Marc Marquez gestanden, doch der Spanier bekam aufgrund seines Unfalls mit Ratthapark Wilairot am Freitag als Strafe eine Minute auf die Qualifying-Zeit addiert, weswegen er auf den letzten Platz zurückfiel. Damit profitierten ab Aegerter alle Piloten, weil sie eine Position gewannen. Auch Randy Krummenacher rückte einen Platz auf, er wird allerdings trotzdem nur als 33. ins Rennen gehen.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung