StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Bradl klar Schnellster in 1. Moto2-Training: Marquez spießt Wilairot auf

Bild vergrößernStefan Bradl erwischte in Australien einen guten Start ins Wochenende
Stefan Bradl dominierte das erste Moto2-Training in Australien, Marc Marquez stürzte derweil zwei Mal; beim zweiten Mal schoss er Ratthapark Wilairot ab.

Es war zwar nur das erste Training, für Stefan Bradl war es aber dennoch ein kleiner Befreiungsschlag. Denn während der Deutsche das Moto2-Feld am Freitagmittag auf Phillip Island weit hinter sich ließ, kam Marc Marquez früh in der Session zu Sturz und verpasste fast die gesamte Session, bevor er am Ende des Trainings noch eine Ausfahrt machte und schwer stürzte. Bradl knallte derweil eine Bestzeit von 1:34.039 Minuten hin, was deutlich unter dem Streckenrekord war und lag damit 0,930 Sekunden vor dem Rest des Feldes. Fehlerfrei blieb allerdings auch er nicht, der Deutsche stürzte ebenfalls - allerdings nicht allzu schwer.

Platz zwei konnte sich Alex de Angelis sichern, zwischen dem San Marinesen und Rattapark Wilairot auf Rang 17 lag allerdings weniger Zeit als zwischen ihm und Bradl an der Spitze. Wilairot war es auch, der für Marquez' zweiten Sturz sorgte. Der Thailänder war nach dem Ende der Session langsam unterwegs und der Spanier raste ihm einfach ins Heck, weswegen beide heftig abflogen. Marquez schien unverletzt geblieben zu sein, Wilairot hatte aber Schmerzen und brauchte medizinische Hilfe.

Kallio in Top-Drei

An der Spitze belegte derweil Mika Kallio Rang drei, dem Finnen folgten Claudio Corti, Mattia Pasini, Andrea Iannone, Anthony West und Scott Redding in den Top-Acht. Mike di Meglio und Michele Pirro fuhren noch unter die besten Zehn. Max Neukirchner gelang ein guter Einstand in Australien, der MZ-Pilot konnte sich mit rund vier Zehntelsekunden Rückstand auf Platz zwei den elften Rang sichern. Direkt hinter ihm war Thomas Lüthi Elfter. Lüthis Landsleute Dominique Aegerter und Randy Krummenacher erreichten die Positionen 23 und 26.

Neben Marquez auch noch zu Sturz gekommen waren in der Session Xavier Simeon, Simone Corsi und Yonny Hernandez. Simeon und Hernandez schien es gut zu gehen, Corsi war ein wenig gezeichnet. Anlauf-Schwierigkeiten hatten die Wildcard-Fahrer Kris McLaren und Blake Leigh-Smith, die zunächst einmal klar hinter dem Feld die 107-Prozent-Hürde verpassten.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung