StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Bradl mit gutem Auftakt in Motegi: Es lief rund

Bild vergrößernStefan Bradl kam in Japan gut in die Gänge
Stefan Bradl beendete den ersten Trainingstag in Motegi optimistisch. Das Setup ging in eine gute Richtung und die Zeiten stimmten.

Kiefer Racing und Stefan Bradl sind beim Großen Preis von Japan in Motegi wieder mit vorne dabei. Nach dem ersten Trainingstag in Moto2 steht Bradl auf dem zweiten Platz und hat ein gutes Gefühl für das weitere Wochenende. Durch die Tatsache, dass die Strecke vor kurzem einen neuen Asphalt bekommen hat, war im ersten Training der Grip der Strecke noch nicht auf bestem Niveau. Das änderte sich am Nachmittag und der Bradl verfügte nach fleißiger Arbeit schon nach dem ersten Tag über ein Fahrwerkssetup, welches zumindest für das Rennen gut funktionieren sollte.

Knapp an der Bestzeit dran

In der zweiten Session konnte er nochmals ein paar Einstellungen testen und fuhr am Ende eine Zeit, die zeigte, dass er mit Bestzeithalter Tom Lüthi durchaus mithalten kann. Bradl belegte mit lediglich 0,18 Sekunden Rückstand auf den Schweizer den zweiten Platz.

Bradl sagte: "Für einen Freitag sind wir sehr zufrieden. Die Strecke selbst wurde durch den neuen Asphalt um einiges besser, wenn es auch etwas Zeit brauchte, bis der Belag den optimalen Grip hatte. Ansonsten haben wir am Nachmittag noch einiges am Motorrad verändert, um mehr Gefühl für das Vorderrad zu bekommen. Daher konnte ich auch am Ende noch mal angreifen. Die Strecke wird von Training zu Training schneller, jetzt müssen wir schauen, dass wir noch etwas mehr Grip am Hinterrad finden. Für heute war das schon ein guter Job."

Noch eine Runde mehr

Cheftechniker Jochen Kiefer meinte: "Wir sind super zufrieden, nachdem wir in den beiden Trainings heute einiges ausprobieren konnten, sind wir schon auf einem sehr guten Weg für ein Rennsetup. Auch der Grip auf der Strecke wird von Runde zu Runde besser. Ich bin mir sicher, wenn wir noch eine Runde mehr gehabt hätten, wären wir jetzt auf dem ersten Platz. Stefan hat ein gutes Gefühl zum Motorrad und ich bin guter Dinge."

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung