StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Rossi: Kein Start in der Superbike-WM

Valentino Rossi hat nun endgültig ausgeschlossen, dass er in diesem Jahr noch einen Überraschungs-Auftritt in der Superbike-WM macht. Carlos Checa, der die SBK-WM anführt, hatte den Italiener für das Rennwochenende in Imola Ende September zu einem Rennvergleich herausgefordert. 

Rossi hätte dann auch Zeit, da das Wochenende zwischen die MotoGP-Rennen im Motorland Aragon und in Japan fällt. Allerdings hat er nun klargestellt, dass er Checas Aufforderung wohl nicht wird folgen können.

So will Rossi zwar gerne einmal ein Superbike-Wochenende mitmachen, doch das sollte nach seiner Meinung dann außerhalb der MotoGP-Saison liegen. 2009 hatte er einen Wildcard-Auftritt mit Yamaha bei der SBK in Katar geplant, um gegen Troy Bayliss fahren zu können, doch damals ließ Yamaha ihn nicht fahren. "Es ist eine gute Idee und sie gefällt mir, aber mit dem Kalender ist das immer schwierig. Ich war früher nah dran, ein WSBK-Rennen zu machen, vor allem 2009. Es gab das Rennen in Katar, aber Yamaha sagte mir, sie haben eine neue R1, also nicht viel Geld und daher waren sie nicht sicher", berichtete Rossi.

Mehr Spaß als in der MotoGP

Er betonte, während der MotoGP-Saison sei es einfach zu viel, auch noch ein Superbike-Wochenende zu machen. Zudem erwähnte er, dass Checa und die Ducati in der SBK sehr schnell sind. "Aber warum nicht in der Zukunft? Vielleicht können wir dort mehr Spaß haben als hier [in der MotoGP]", meinte er in Anspielung auf seine aktuellen Probleme. Von der Idee, dass die Superbike-WM zu einer anderen Zeit des Jahres fahren könnte als die MotoGP, also etwa während der Wintermonate, hielt Rossi wenig.

Er erzählte, dass er vor zwei Jahren davon gehört hatte und sah Positives und Negatives daran. "Vielleicht ist es für die WSBK schwieriger, im Winter zu fahren, sie müssten die richtigen Orte finden, um Rennen zu fahren. Ich will versuchen, ein Rennen mitzumachen, aber wenn die WSBK im Winter wäre, würde ich nicht zwei Weltmeisterschaften bestreiten, das wäre zu viel", erklärte der neunfache Weltmeister.

adrivo Sportpresse GmbH

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung