StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Bradl am Freitag auf vier: Guter Auftakt in Indianapolis

Bild vergrößernStefan Bradl zeigte sich mit dem Auftakt in Indy zufrieden
Stefan Bradl konnte sich am Freitag in Indianapolis im zweiten Training noch auf den vierten Rang nach vorn schieben.

Der erste Trainingstag zum Großen Preis von Indianapolis ging für Stefan Bradl von Viessmann Kiefer Racing sehr zufriedenstellend zu Ende. In den freien Trainings zum 11. Weltmeisterschaftslauf der Moto2 Klasse belegte der Zahlinger den 4. Platz. Die Strecke in Indianapolis war in den ersten Sessions aller Klassen sehr rutschig, da sie vor nicht allzu langer Zeit eine komplett neuen Asphaltbelag bekam. Somit war Vorsicht angesagt, denn bei diesen Bedingungen einen Sturz zu riskieren wäre nicht sehr klug gewesen.

Die Viessmann Kiefer Mannschaft probierte in der zweiten Session eine geänderte Übersetzung und zugleich auch eine andere Länge der Hinterradschwinge. Dies stellte sich als positiv heraus, da Stefan dadurch mehr Grip und somit auch mehr Vertrauen zum Vorderrad bekam. Für den Samstag erwartet man schnellere Zeiten, denn je mehr auf der Strecke gefahren wird, desto mehr Abrieb kommt auf den Asphalt und daurch werden auch die Rundenzeiten schneller. Für Stefan stellt dies kein Problem dar, er ist für den Samstag zuversichtlich.

"Im ersten Training waren die Verhältnisse, was den Belag angeht, katastrophal", so WM-Leader Bradl. "Aber dadurch, dass nun alle Klassen gefahren sind und jetzt deutlich mehr Gummi auf der Straße ist, wurde es im zweiten Training besser. Jetzt arbeiten wir wie immer auch ganz normal an der Abstimmung. Von der Position und dem Zeitenabstand her sind wir dabei, da brauchen wir uns keine Gedanken machen. Wir haben für den Nachmittag noch etwas am Motorrad verändert, damit ich in den schnellen Kurven mehr Vertrauen zum Vorderrad bekomme. Es war einfach heute früh eher ein sauber fahren der Strecke und heute Mittag ging es erst richtig los. Alledings sind wir absolut im Soll, von daher bin ich mit dem Tag sehr zufrieden. Wenn dann morgen die Strecke noch mehr Grip bekommt, werden auch die Zeiten noch fallen, aber das ist für mich kein Problem, bis jetzt ist noch alles in Ordnung."

Teamchef Stefan Kiefer zeigte sich vor allem dahin gehend skeptisch, dass die Konkurrenz schon am ersten Tag auftrumpfte. "Obwohl Stefan die Strecke eigentlich mag, wird es sicherlich eine enge Geschichte werden", so Kiefer. " Das sieht man jetzt schon wieder daran, dass Marquez und diverse Andere schon wieder richtig schnell sind. Wobei Stefan da absolut dazugehört. Wir sind zufrieden, dass wir im zweiten Training einen ganzen Schritt nach vorne gemacht haben, denn heute früh war für alle wenig Grip vorhanden. Stefan ging dabei eher etwas vorsichtiger zu Werke, da er diese Bedingungen sowieso nicht so mag. Wir sind jedenfalls mit dem vierten Platz am Nachmittag erstmal ganz zufrieden."

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung