StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Lorenzo sieht Rossi als Favoriten: Ein großer Kampf

Bild vergrößernJorge Lorenzo erwartet ein hartes Duell.
Valentino Rossi gegen Casey Stoner und mittendrin Jorge Lorenzo. So erwartet Pole-Mann Lorenzo den Großen Preis von Italien.

Sieben Mal hat Valentino Rossi ein MotoGP-Rennen in Mugello gewonnen, sieben Mal in Folge wohl gemerkt. Kein Wunder, wenn sein Teamkollege Jorge Lorenzo den Italiener auch von Startplatz 4 als Favoriten ansieht. Doch es sprechen drei Gründe dagegen: Loris Capirossi auf Startplatz 3, Casey Stoner Startplatz 2 und eben Lorenzo auf der Pole Position. Denn es war nicht der Lokalmatador und amtierende Champion, der die schnellste Runde in Mugello drehte, sondern abermals sein Teamkollege.

"Ich bin glücklich und freue mich darauf, aus der ersten Reihe zu starten", sagte Lorenzo. "Meine Rennpace ist gut und ich kann gegen Valentino kämpfen, aber für mich ist er weiterhin der Favorit", schob er den Druck auf seinen erfahrenen Teamkollegen ab. "Mein Ziel ist es, einen guten Start zu haben und dann mit Valentino und Casey mitzuhalten." Dessen ist er sich sicher. "Ich hoffe auf einen großen Kampf."

Rossi ist unterdessen enttäuscht, nicht von der Pole ins Rennen zu gehen und sogar die erste Reihe verpasst zu haben. "Normalerweise ist mir das egal, aber hier, in Mugello, tut mir das leid." Den Kampf um die Toppositionen genoss er trotzdem. "Wir hatten das Potenzial für die Pole, aber letztlich haben wir die erste Reihe gegen Loris verloren." Für das Rennen sieht sich Rossi jedoch gerüstet. "Unser Setup ist gut und die Rennpace mit den harten Reifen ist sehr gut. Ich mache mir keine Sorgen."

Daniele Romagnoli möchte über Nacht noch etwas an Lorenzos Maschine feintunen. "Wir müssen uns noch im letzten Sektor verbessern", sagt er. "Dort verlieren wir Zeit", bestätigte Lorenzo. "Aber ansonsten bin ich mit beiden Reifenmischungen schnell." Vor allem der letzte Anlauf mit weichen Reifen sei brillant gewesen, lobte Teammanager Romagnoli.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung