StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Bei Kallio und Espargaro gings vorwärts: Es wäre aber noch schneller gegangen

Bild vergrößernMika Kallio war zufrieden
Mika Kallio und Aleix Espargaro machten am zweiten Testtag in Valencia weiter Fortschritte, wobei Espargaro gerne noch schneller gewesen wäre.

Wenn nicht gerade schwere Unfälle passieren, berichten Teams und ihre Fahrer selten von schlechten Testtagen, deswegen war am Dienstag in Valencia bei Pramac Racing auch alles positiv verlaufen. Allerdings sprachen auch die Zahlen für die Fahrer, immerhin konnten beide im Vergleich zum Montag zulegen - das hatten allerdings alle geschafft. "Wir haben eine neue Aluminium-Radschwinge probiert und uns im Vergleich zu gestern um sechs Zehntel gesteigert. Nicht so schlecht, würde ich sagen. Die Arbeit mit dem Team lief ohne Komplikationen, im Gegenteil sogar, zusätzlich zur Radschwinge haben wir andere kleine Änderungen probiert, durch die ich mich viel wohler auf der Maschine fühlte", sagte Mika Kallio, der am Mittwochvormittag sein erstes MotoGP-Jahr noch gut abschließen wollte.

Bei Aleix Espargaro gab es trotz ordentlicher Zeit ein klein wenig Ärger, denn der Spanier glaubte, es wäre noch schneller gegangen. "Ich muss geduldig sein, denn ich muss in dieser Klasse noch viel lernen. Mein Gefühl wird mit jeder Runde besser und das ist das Wichtigste", meinte Espargaro, der beteuerte, dass er im Winter seine Maschine vermissen wird. Technikdirektor Fabiano Sterlacchini konnte dem Spanier dafür mitteilen, dass seine guten Zeiten zeigen, dass er in seinem ersten vollen MotoGP-Jahr gut dabei sein müsste. "Es scheint, dass Mika mit dem neuen Setup besser zurecht kommt und wir werden morgen weiter in die Richtung arbeiten", sagte Sterlacchini.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung