StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Lorenzo gratuliert Rossi: Mein Rennen war fantastisch

Bild vergrößernJorge Lorenzo gratulierte fair
Jorge Lorenzo war einer der Ersten, der Valentino Rossi in allen möglichen Varianten zum Titel gratulierte .Mit seinem Rennen in Sepang war er sehr zufrieden.

Schon gleich nach der Zieldurchfahrt in Malaysia fuhr Jorge Lorenzo zu Valentino Rossi, um ihm respektvoll die Hand zu schütteln und zum WM-Titel zu gratulieren. Im Parc Fermé gab es dann sogar noch eine Umarmung für den Teamkollegen, der Spanier zeigte sich als fairer Verlierer. Und auch verbal wollte Lorenzo Rossi Glückwünsche überbringen. "Ich will Valentino gratulieren, denn er hat mich dieses Jahr geschlagen, einfach. Er ist einfach ein Sieger. Nächstes Jahr werde ich ihn aber vielleicht schlagen", meinte er.

Mit seiner eigenen Vorstellung in Sepang konnte Lorenzo aber trotz des verlorenen Titelkampfes durchaus zufrieden sein. Wegen eines Problems an seiner Maschine war er nicht rechtzeitig in die Startaufstellung gekommen, weswegen er das Rennen von ganz hinten starten musste. Von dort kam er noch auf Platz vier nach vorne und konnte einige Zeit sogar Rossi hinter sich halten, der von Pole Position gestartet war. "Es war ein fantastisches Rennen für mich, denn ich startete von ganz hinten, also musste ich einige andere Fahrer überholen, um so weit nach vorne zu kommen", erzählte Lorenzo.

Wie er weiter meinte, hatte sich die Maschine zu Anfang des Rennens toll angefühlt, doch das blieb nicht bis zum Schluss so. "Nach ein paar Runden merkte ich, dass der Grip hinten nachließ und ich bin sehr viel gerutscht." Deswegen musste er ein wenig Tempo herausnehmen, um keinen Sturz zu riskieren. In der Weltmeisterschaft ist dem Spanier Platz zwei so gut wie sicher. Er liegt 25 Punkte vor Casey Stoner, was bedeutet, dass er nur mehr verdrängt werden könnte, wenn er in Valencia ohne Punkte bliebe und der Australier das Rennen gewänne. Dann würde Stoner aufgrund seiner höheren Zahl an Siegen Lorenzo überholen.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung