StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Lorenzo holt Pole in Estoril: Rossi und Stoner in Reihe eins

Bild vergrößernJorge Lorenzo machte Druck
Jorge Lorenzo hat sich die MotoGP-Pole in Estoril geholt. Hinter Valentino Rossi konnte Casey Stoner bei seinem Comeback auf Startplatz drei fahren.

Es war zwar das große Comeback-Qualifying von Casey Stoner, doch die Konkurrenz teilte deswegen am Samstag in Estoril keine Geschenke aus. Immerhin fahren Jorge Lorenzo und Valentino Rossi noch um die WM und Dani Pedrosa will seinen dritten WM-Rang gegen Stoner verteidigen. Dankenswerterweise spielte das Wetter wieder mit und einer ordentlichen Zeitenjagd stand nichts im Wege. Und dabei zeigte Lorenzo, dass er es Rossi in den restlichen vier Saisonrennen noch schwer machen wird. Mit einer Zeit von 1:36.214 holte er sich die Pole Position für den Portugal Grand Prix und wird den 25 Punkten am Sonntag damit zunächst ein paar Meter näher sein als die Konkurrenz.

Dem Spanier aber direkt im Nacken wird Rossi sitzen, der mit rund zweieinhalb Zehntelsekunden Rückstand auf den zweiten Startplatz gefahren war. Der zurückkehrende Stoner konnte sich in seinem ersten Qualifying seit mehreren Monaten gleich wieder in die erste Reihe fahren. Der Australier wurde Dritter und verlor lediglich knapp mehr als drei Zehntelsekunden auf die Bestzeit.

Die zweite Reihe führt Pedrosa an, der gleich einmal merken darf, dass es mit den Podestbesuchen schwieriger werden dürfte, jetzt da Stoner wieder da ist. Colin Edwards und Randy de Puniet waren die stärksten Satelliten-Fahrer und durften sich über die Startpositionen fünf und sechs freuen. Den Rest der Top Ten besetzten eine Suzuki, eine Honda und zwei weitere Ducatis. Loris Capirossi, Andrea Dovizioso, Nicky Hayden und Mika Kallio waren auf den Positionen sieben bis zehn gelandet.

Zusammen mit Kallio in der vierten Reihe starten werden Alex de Angelis und James Toseland. Toni Elias, Niccolo Canepa und Chris Vermeulen schlossen die Top 15 ab. Bei Marco Melandri machte sich bemerkbar, dass er und das Team immer noch nicht die perfekten Einstellungen für das neue Setup an der Hayate/Kawasaki gefunden hatten. Er wurde 16. Das Ende des Feldes bildete wie fast schon traditionell Gabor Talmacsi. 3,1 Sekunden fehlten ihm auf die Spitze, rund acht Zehntel verlor er auf Melandri.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung