StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Lorenzos Tipps zur Sturzerholung: Toseland darf keine Angst haben

Bild vergrößernJorge Lorenzo hat seine Angst überwunden
Bevor es in Katar an die nächsten Testfahrten geht, hat Jorge Lorenzo ein paar Tipps für James Toseland, wie er seinen Sturz von Sepang hinter sich lassen kann.

Wenn es um schwere Stürze geht, dann hat Jorge Lorenzo im vorigen Jahr einiges an Erfahrung gesammelt. Anscheinend sogar so viel, dass er James Toseland ein paar Tipps geben kann, wie er den schweren Teststurz von Sepang gut wegstecken kann. "Er hat Zeit, das zu vergessen und wieder von vorne zu beginnen. Nach meinem Sturz in Shanghai brauchte ich Tage, um wieder in die echte Welt zurückzukommen. Man hat da natürlich Angst und es ist schwer. Vielleicht wird er den ersten Tag [beim Test] in Katar brauchen, um das Vertrauen zu finden, wenn aber alles passt, wird er am dritten Tag sein wie immer", sagte der Spanier gegenüber den Motorcycle News.

Lorenzo wünschte es Toseland, dass er wieder fit ist, da der beste Weg, um das Selbstvertrauen wieder aufzubauen, unentwegtes Fahren ist. "Meine Situation war anders, da ich zwischen den großen Stürzen auch andere hatte, die nicht so groß waren. Es waren aber alle Stürze. Ich hatte Angst und für mich war es kompliziert, da wieder zurückzukommen und die gleichen Ergebnisse zu holen wie zu Saisonbeginn." Toseland sei in einer anderen Situation, da es nur ein Sturz gewesen sei, auch wenn der sehr schwer war. Lorenzo hoffte nur, dass der Brite nicht zu viel Angst vor dem Test hat.

Wie Superman

"Ich kann jetzt mit meinen Freunden Witze über meine Stürze machen und ich denke daran, wie stark ich war, um mich davon zu erholen. Man denkt aber auch: verdammt, diese Maschinen." Über die Bilder von Toselands Sturz konnte Lorenzo nur staunen, da der Brite einen sehr hohen Luftstand hatte und sehr schnell unterwegs war. Zunächst fand der Spanier gar keine Worte und erinnerte sich daran, als er seinen Sturz von China erstmals sah. "Es ist unglaublich, wenn man da ohne Kontrolle fliegt. Das ist schrecklich. Man will nie darüber nachdenken, denn der andere Typ ist ein Fahrer wie du und man will ihn nicht leiden sehen."

An die Gefühle während seines Fluges konnte sich Lorenzo noch genau erinnern. "Man ist wie Superman. Nein, das ist nur ein Witz. Man denkt an nichts, man denkt nur, ob das ein Traum oder ein Albtraum ist. Man will so bald wie möglich landen, den ganzen Körper abtasten und schauen, ob man in Ordnung ist. Die Realität ist aber so, dass man fliegt und das dauert so lange. Es fühlt sich an wie eine Ewigkeit."

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung