StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Lorenzo: Crash war meine Schuld: Sorry, Nicky

Bild vergrößernJorge Lorenzo kam im Rennen nicht weit.
Jorge Lorenzo gestand ein, dass der Crash auf Phillip Island seine Schuld war. Er entschuldigte sich bei Nicky Hayden.

Jorge Lorenzo kam im heutigen MotoGP-Rennen auf Phillip Island nicht mal eine Kurve weit. Der Spanier verkalkulierte sich am Start, krachte in das Heck von Nicky Hayden und konnte die Maschine dann aufgrund der defekten Vorderradbremse nicht mehr abfangen. "Der Sturz macht mich ein wenig traurig. Nicht wegen der Meisterschaft, sondern wegen meines Fehlers. Ich hätte einen solchen Fehler von mir eigentlich nicht erwartet. Es war komplett meine Schuld", nahm er die volle Last auf seine Schultern.

Wie es dazu kommen konnte, beschrieb Lorenzo wie folgt: "Ich habe die Distanz einfach falsch berechnet, Nicky bremste etwas eher, als ich erwartet hatte und ich knallte in ihn. Ich dachte erst, dass ich es noch retten könnte, aber meine Vorderbremse war kaputt. Und als ich dann wegen der Kurve bremste, konnte ich es nicht und musste die Hinterradbremse benutzen. Das verursachte einen heftigen Rutscher." Das Wichtigste sei nun aber, dass er sich nicht schlimmer verletzt habe. Lediglich an seiner Nase und an den Fingern seien ein paar "Schäden" entstanden. "Aber es hätte noch viel schlimmer kommen können."

Für Lorenzo war dieser Vorfall aber einer, wie er immer wieder vorkommen kann. "Das ist es, was beim Rennenfahren passieren kann und, auch wenn ich über dieses Rennen enttäuscht bin, ist das Wichtigste doch, dass ich mich nicht schlimm verletzt hab", fasste der Fiat Yamaha-Pilot zusammen und fügte auch gleich noch eine Entschuldigung an. "Ich möchte mich bei Nicky entschuldigen, denn ich habe sein Rennen heute ruiniert."

Auf WM-Leader und Teamkollege Valentino Rossi hat Lorenzo nun 38 Punkte Rückstand. Vor dem Wochenende auf der australischen Insel waren es noch deren 18. "Was die Punkte angeht, war der Titel eh schon reine Spekulation und ich schaue jetzt einfach nach vorn zu den letzten beiden Rennen."

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung