StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Stimmen von der Pressekonferenz: Rossi und Lorenzo über Estoril

Bild vergrößernRossi und Lorenzo wissen, dass die heiße Phase der Saison ansteht.
Die WM-Rivalen Jorge Lorenzo und Valentino Rossi wissen, dass die WM in ihre heiße, entscheidende Phase geht. Beide gaben sich relaxed.

Die Fiat Yamaha-Teamkollegen Valentino Rossi und Jorge Lorenzo sind die letzten ernsthaften Anwärter auf den MotoGP-Titel 2009. Dani Pedrosa und Casey Stoner haben zwar noch theoretische Chancen, liegen aber 80 beziehungsweise 87 Zähler zurück. Dass nur noch 100 Punkte zu vergeben sind, unterstreicht, dass es eben nur noch theoretische Chancen sind.

Doch auch wenn Rossi und Lorenzo wissen, dass die Entscheidung näher rückt, gab sich das Yamaha-Duo in Estoril heute Abend relaxed und entspannt. Zumindest äußerlich. Rossi selbst weiß aber, was die Stunde geschlagen hat. "Jetzt kommt der kritische Punkt, wo die Meisterschaft entschieden wird, da wir gleich vier Rennen in einer nur kurzen Zeitspanne haben", prophezeite der Italiener. "Es liegen ein paar gute Strecken vor uns: Estoril, Phillip Island und Sepang sind ok für mich und 30 Punkte sind ein schöner Vorsprung. Aber wir müssen weiter konzentriert arbeiten, denn wir haben einen starken Rivalen. Wir werden versuchen, auf dem Podest zu bleiben."

Lorenzo erinnert sich nur zu gern an das Rennen von Estoril im letzten Jahr. Damals war es der dritte Saisonlauf und er konnte in seiner Rookie-Saison gleich das dritte Podest feiern. Nach einem zweiten Rang beim Auftakt und einem dritten Platz in Jerez holte der Spanier in Portugal seinen ersten MotoGP-Sieg. So etwas vergisst man nicht. "Letztes Jahr war eine große Überraschung und machte einen großen Eindruck auf mich. Es war ein großer Tag in meiner Karriere", schwärmte der Mallokiner noch immer von jenem Rennen.

Nun aber sei die Situation ganz anders als vor rund anderthalb Jahren. "Letzes Jahr war es am Anfang der Saison und jetzt liegt das Ende der Meisterschaft bereits vor uns", analysierte der WM-Zweite. "Ich habe auch andere Reifen und so ist es, als würden wir dieses Wochenende von Null beginnen. Aber ich bin zuversichtlich."

Um das Thema Ben Spies und den Wechsel in die MotoGP im Jahr 2010 kamen auch die aktuellen Stars der Szene nicht herum. Rossi zeigte sich erfreut über die Entscheidung des US-Amerikaners. "Ich denke, dass Ben die richtige Entscheidung getroffen hat, jetzt heim zukommen. Er ist noch Jung und hat dieses Jahr zusätzliche Erfahrungen machen können. Daher erwarte ich, dass er in der nächsten Saison ein weiterer großartiger Gegner sein wird", lobte Rossi den neuen Markenkollegen in der MotoGP.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung