StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Suppo freut sich mit Stoner und Hayden: Zwei gute Ergebnisse

Bild vergrößernNicky Hayden freute der Regen
Livio Suppo konnte sich in Malaysia gleich über zwei gute Ergebnisse freuen. Denn neben Casey Stoners Sieg hatte Nicky Hayden einmal kein Pech.

Nach seinem Sieg in Sepang meinte Casey Stoner, dass Ducati in dieser Saison eigentlich Probleme im Nassen gehabt hatte, die aber mittlerweile behoben seien. Und wie sie behoben sind, denn die Vorstellung des Australiers war beeindruckend. Das fand auch Ducati MotoGP Projekt Direktor Livio Suppo, der dank des fünften Platzes von Nicky Hayden gleich zwei Gründe fand, mit dem Rennen zufrieden zu sein. "Das war ein wundervoller und einzigartiger Tag, wenn man sieht, wie das Team auf die sich schnell ändernden Bedingungen reagiert hat und welch gutes Ergebnis beide Fahrer geholt haben." Stoner hatte Suppo von Anfang bis Ende dominieren sehen, Hayden hatte nach seiner Meinung einen guten Kampf geliefert. Der Italiener hoffte, dass der Amerikaner nach den Verbesserungen in dieser Saison im kommenden Jahr an die aktuelle Form wird anknüpfen können.

Das dürfte Hayden auch hoffen, wobei er erst einmal den fünften Platz auskosten wollte. Als er den Regen vor dem Rennen sah, machte er sich schon Hoffnungen auf ein gutes Abschneiden, denn er war diese Saison mit der Ducati im Nassen meist gut zurechtgekommen. "Leider hatte ich am Anfang viele Probleme mit den Bremsen und da kamen einige an mir vorbei. Ich hatte dann aber viel Spaß beim Überholen und bei den Zweikämpfen, während ich versuchte, an die Spitzengruppe zu kommen. Es fehlte nur ein klein wenig, um mit Rossi und Lorenzo mitzugehen und das Podest anzugreifen", sagte der Amerikaner.

Hayden konnte sich aber immerhin gegen Regenspezialist Chris Vermeulen ordentlich zur Wehr setzen. "Ich war hier fünf Mal Vierter, also war ich nur um einen Platz daneben. Nach Phillip Island scheint es so, als ob wir jedes Mal, wenn wir Schwung aufbauen, viel Pech haben, aber zum Glück habe ich ein Team, das weiterarbeitet und nie aufgibt. Wir wollen hier gemeinsam etwas aufbauen und wir machen Fortschritte", meinte er. Vielleicht hatte ihm auch geholfen, dass er auf seiner Maschine einen Aufkleber hatte, der besagte: "Stay back & don't touch me".

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung