StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Pedrosa vermisste Stoner beim Start: Dovizioso verfehlte sein Ziel

Bild vergrößernPedrosa vermisste Stoner beim Start
Dani Pedrosa musste sich in Valencia vor allem beim Start wundern, immerhin fehlte plötzlich Casey Stoner. Andrea Dovizioso verpasste sein Ziel.

Valencia war der erhoffte Heimsieg, den Dani Pedrosa unbedingt wollte und dementsprechend feierte er ihn auch. Wie er zustande kam, war aber auch für ihn eigenartig gewesen, immerhin war neben ihm beim Start plötzlich die Pole Position frei, nachdem Casey Stoner in der Aufwärmrunde gestürzt war. "Ich wartete in der Startaufstellung und hatte das Visier oben. Ich schaute auf die Seite, wo Casey hinfahren sollte, aber der Marshall vor mir ging auf die Seite und ich dachte mir: 'Wo geht er denn hin?' Ich nahm also an, Casey war in der Aufwärmrunde etwas passiert", erzählte Pedrosa nach dem Rennen.

Der Spanier merkte in den ersten Runden selbst, wie gefährlich es auf noch nicht warmen Reifen ist - vor allem die rechte Seite neigte zum Wegrutschen, weil sie viel weniger im Einsatz ist. Als die Reifen warm waren, konnte er aber konstant Gas geben, auch wenn der Wind in den letzten Runden anzog und Fehler leicht möglich waren. "Ich konnte die Lücke zu Valentino aber kontrollieren und diesen Sieg holen. Ich habe an Laguna Seca gedacht, wo Valentino die Lücke stark schließen konnte und ich wusste, dass Jorge Valentino einholte, also habe ich einfach weiter gepusht", meinte Pedrosa, der als Bonus zum Heimsieg noch WM-Rang drei bekam, da Stoner aufgrund des Ausrutschers in der Aufwärmrunde ohne Punkte blieb.

Dovizioso einen Platz zu weit hinten

Einen WM-Rang verloren hatte dafür Andrea Dovizioso, der sich den fünften Platz in der Weltmeisterschaft zum Ziel gesetzt hatte, als Achter aber eine Position zu weit hinten ins Ziel kam. "Ich hatte einen schlechten Start und verlor viel Zeit, als ich Fahrer mit schlechterer Pace überholen musste. Dadurch habe ich den Kontakt zu Edwards und Elias verloren", sagte er. Colin Edwards konnte ihm dadurch die nötigen WM-Punkte abnehmen. Dovizioso war sich sicher, wäre er weiter vorne gestartet, hätte er das Tempo gehabt, um mit dem Texaner mitzufahren.

"Ein Start aus Reihe vier macht das schwieriger. Am Ende überholte mich noch Spies und ich kam nicht wieder vorbei. Mit diesem achten Platz verlor ich den fünften in der WM. Ich will aber keine Ausreden für dieses Ergebnis finden", sage Dovizioso und blickte nach vorne, denn er will in diesem Jahr viel für die Zukunft gelernt haben. "Morgen beginnt die Saison 2010. Honda hat ein neues Chassis dabei und ich freue mich darauf, es zu testen."

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung