StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Pramac-Piloten sind bereit: Kallio: Ich kenne keine Angst

Bild vergrößernDas Pramac-Team ist bereit für den Saisonauftakt am Wochenende.
Das Pramac Racing Team als solches ist bereit. Am Ostersonntag wollen Niccolo Canepa und Mika Kallio das erste MotoGP-Rennen ihrer Karriere bestreiten.

Das Pramac Racing Team, ehemals das Alice-Team, geht komplett umstrukturiert in die am Wochenende beginnende MotoGP-Saison. Laut der Verantwortlichen tritt man nicht nur mit zwei neuen Piloten (Mika Kallio und Niccolo Canepa) an, sondern hat sich auch teamintern neu orientiert. Auf jeden Fall ist eines rauszuhören: purer Optimismus.

"Endlich! Das war nicht nur die härteste Winterpause für unseren Sport, sondern auch eine der längsten", erörtert der Team Principal von Pramac Racing, Paolo Campinoti. "Nach all dem Gerede im Winter können wir nun endlich wieder auf die Strecke raus gehen. Es war eine sehr konstruktive Zeit für alle von uns. Wir haben unsere Stärken gebündelt um unsere eigene Welt zu verbessern. Schon bald werden wir die ersten Früchte dieser Arbeit ernten können."

"Unser Team hat während der Wintertests sehr gut gearbeitet", analysiert Paolo Campinoti weiter. "Das Ergebnis war die gute sechste Position, die Mika Kallio während der einzig wichtigen Stunde beim offiziellen Jerez-Test herausfahren konnte. Zusätzlich haben wir in Katar noch einen kleinen Vorteil: Wir werden mehr Energie haben als alle anderen. Denn diese ausgezeichnete Piste wird auch dadurch unter Flutlicht erscheinen können, weil 44 Pramac-Generatoren den Strom liefern."

"Aber Scherz beiseite. Wir sind alle wirklich glücklich und glauben, dass wir eine gute Wahl getroffen haben. Niccolo und Mika wollen sich echt gut präsentieren und das gibt dem gesamten Pramac Racing Team Energie für die lange Saison, die nun losgeht."

Für Mika Kallio geht es in seine Rookie-Saison. Wie schon so oft vorher macht er seinen finnischen Landsmännern alle Ehre. Auch er ist ein "Ice-Man", ein Eis-Mann. Denn bei all den vielen Empfindungen, die derzeit durch seinen Kopf schießen, hat eine Einzige keinen Platz: Angst. "Jetzt können wir damit beginnen, ernst zu werden", erklärte der Ducati-Pilot. "Natürlich haben wir im Winter nicht herumgespielt. Tatsächlich haben wir vieles getan. Aber das Rennen, der wahre Wettbewerb ist eine komplett andere Geschichte."

"Unsere letzte Leistung beim offiziellen Test in Jerez waren sehr zufriedenstellend", freute sich der Finne noch nachträglich. "Aber wir müssen auf dem Boden bleiben. In Katar wird jeder versuchen, die Saison bestmöglichst zu beginnen. Losail ist eine Strecke, die ich sehr mag. Mit Sicherheit werden wir viel Spaß haben. Mein erstes MotoGP steht mir unmittelbar bevor. Viele verschieden Emotionen und Gefühle gehen mir jetzt durch den Kopf. Aber mit Sicherheit keine Angst."

Teamkollege Niccolo Canepa ist ebenfalls heiß, in das Renngeschehen einzugreifen. Der Italiener hat schon längere Zeit keine Rennen mehr bestritten. Im letzten Jahr fuhr er nur mit einer Wildcard in der Superbike WM im tschechischen Brünn. Er ist auch das diesjährige Nesthäkchen der MotoGP, wird erst am 14. Mai seinen 21. Geburtstag feiern. Dennoch strotzt der in Genua geborene voller Tatendrang.

"Ich bin so froh jetzt beim ersten Rennen zu sein", freut sich Canepa. "Mein MotoGP-Abenteuer kann also beginnen. Ich kann es nicht mehr erwarten, am Freitagnachmittag auf meine Ducati zu hüpfen. Ich hatte einen sehr intensiven Winter. Ich habe hart gearbeitet - auf und neben der Strecke - um bestens vorbereitet zu sein. Ich bin bereit! Ich brauche jetzt nur ein wenig Zeit um mich wieder daran zu gewöhnen, Schulter an Schulter mit anderen zu kämpfen. Es ist jetzt schon über ein Jahr her, dass ich das letzte Mal richtig in Rennen gekämpft habe. Ich mag das Layout des Losail-Circuit. Wir waren hier ganz gut beim letzten Test und ich hoffe, dass ich mich noch weiter verbessern kann."

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung