StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Lorenzo mit Freitagsbestzeit in Sepang: Rossi als Vierter auf Kurs

Bild vergrößernJorge Lorenzo begann das Malaysia-Wochenende mit einer Bestzeit
Jorge Lorenzo konnte im ersten MotoGP-Training von Sepang die Bestzeit holen. Valentino Rossi lag auf Platz vier, der würde ihm am Sonntag zum Titel genügen.

Den WM-Titel mag Jorge Lorenzo zwar bereits abgeschrieben haben, aber das heißt nicht, dass er nicht weiter Gas gibt und kämpft. Das zeigte der Spanier mit einer Bestzeit im ersten Training zum Malaysia GP am Freitagnachmittag. Der Spanier hatte 2:02.180 Minuten für seine schnellste Runde gebraucht und sich damit von beinahe dem ganzen Feld abgesetzt. Lediglich Casey Stoner konnte mit nur 64 Tausendstelsekunden Rückstand mithalten. Dani Pedrosa hatte auf Position drei bereits mehr als eine halbe Sekunde auf seinen Landsmann an der Spitze verloren.

WM-Favorit Valentino Rossi wurde in der ersten MotoGP-Session des Wochenendes lediglich Vierter, knapp sieben Zehntelsekunden fehlten ihm auf seinen Teamkollegen. Rossi würde ein Vierter Platz an diesem Wochenende allerdings auch genügen, um sich den Titel vorzeitig zu sichern, auch wenn der Italiener wohl trotzdem nicht ganz zufrieden gewesen sein dürfte. Nach hinten hatte Rossi aber einen ordentlichen Puffer, denn Andrea Dovizioso lag als Fünfter drei Zehntel hinter dem Yamaha-Piloten.

Die restlichen Positionen in den Top Ten gingen an Loris Capirossi, Toni Elias, Nicky Hayden, Colin Edwards und Chris Vermeulen. Vor allem für Suzuki wird das eine Erleichterung sein, war es auf Phillip Island doch überhaupt nicht für das Team gelaufen - nun brachte man Capirossi und Vermeulen wieder unter die ersten Zehn. Den elften Platz holte sich Mika Kallio, Alex de Angelis wurde Zwölfter. Ab Marco Melandri auf Position 13 waren die Abstände auf Lorenzo größer als zwei Sekunden. Die letzten Positionen im Feld gingen an Randy de Puniet, James Toseland, Gabor Talmacsi und Niccolo Canepas Ersatzfahrer Aleix Espargaro, der sich nur langsam wieder an die Satelliten-Ducati des Pramac-Teams gewöhnte.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung