StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Yamaha steht voll zur MotoGP: Rennsport ist wichtig für die Marke

Bild vergrößernLin Jarvis hat Yamahas Engagement in der MotoGP noch einmal bekräftigt
Lin Jarvis hat erklärt, dass Yamaha voll zu seinem MotoGP-Engagement steht und ein Ausstieg des Herstellers nicht zu befürchten ist.

Kawasaki, Honda, Suzuki und Subaru sind alle japanische Hersteller, die in den vergangenen Monaten eine der größeren Rennserien der Welt verlassen haben. Kawasaki schied aus der MotoGP aus, Honda verließ die Formel 1 und die beiden Letztgenannten zogen sich aus der Rallye WM zurück. Bei Yamaha steht man für den Moment voll hinter dem Engagement in der MotroGP, wobei der Rennchef des Unternehmens, Lin Jarvis, das auf längere Sicht nicht garantieren konnte. "Wie jeder weiß, ist es nicht nur in der MotoGP sondern in allen Sportarten eine schwierige Situation durch den Niedergang der weltweiten Wirtschaft seit dem November im vorigen Jahr", erklärte er.

Jarvis meinte, dass das Team sich glücklich schätzen könne, weil Yamaha sich weiter mit vier Fahrern im Sport engagiert. "Wir waren mit unseren Bemühungen voriges Jahr sehr erfolgreich und in anderen Sportarten haben wir gesehen, wie Teams aufgehört haben oder Probleme hatten, Geld zu finden. Im Moment läuft das Geschäft sehr schwierig. Wir sind am Anfang der Verkaufssaison für Motorräder, also kennt die Zukunft niemand. Im Moment kann ich sagen, dass wir voll hinter der MotoGP stehen", meinte er.

Für Yamaha-Präsident Takashi Kijakawa ist der Rennsport laut Jarvis nach wie vor ein lohnendes Marketing-Werkzeug, weswegen er auch davon ausging, dass der Hersteller trotz aktueller budgetärer Einschränkungen länger in der MotoGP bleiben wird. "Präsident Kajikawa weiß sehr wohl, wie wichtig der Rennsport für die Marke ist. Wir schauen, wie wir unsere Tätigkeiten und unsere Kosten in Einklang bringen können. Yamaha ist voll engagiert und wird alles tun, damit wir die Leistung dieses Jahr auf höchstem Niveau halten."

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung