StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Stoner verabschiedet sich vom Titel: Weg, wieder da, wieder weg

Bild vergrößernCasey Stoner will das Jahr ordentlich beenden
Casey Stoner hat dem WM-Titel dieses Jahr endgültig Ade gesagt. Jetzt will er seine Stürze vergessen und sein Kahnbein heilen.

Bereits nach dem Sturz im Rennen von Misano hatte Casey Stoner gesagt, er freue sich auf nächstes Jahr. Dank der 75 Punkte Rückstand auf seinen Titelrivalen Valentino Rossi schien das auch nur zu verständlich. Am Donnerstag in Indianapolis legte er den Titel in diesem Jahr dann endgültig ad acta. "Er war schon vor langer Zeit weg, dann haben wir ihn wieder näher hergeholt und dann war er wieder weg. Wir haben auch nur getan, was wir konnten, nicht so sehr für die Weltmeisterschaft, sondern für die Rennen selbst", erklärte der noch regierende Weltmeister.

Wie er weiter meinte, war der Titel in diesem Jahr bereits einige Male weg. Seiner Meinung nach hat aber wirklich den Ausschlag gegeben, dass zu Saisonbeginn zu viele Punkte verschenkt wurden. "Das hat uns jetzt wirklich verfolgt. Wir wären noch in Reichweite, wenn wir ungeachtet der zwei Stürze keinen so schlechten Saisonstart gehabt hätten. So sind die Dinge dieses Jahr aber gelaufen und so scheint es sich für mich zu wenden", sagte er. Für Stoner ist es nun einfach wichtig, die letzten fünf Rennen der Saison stark abzuschließen und sich schon auf das kommende Jahr vorzubereiten.

Vor allem die Stürze will er hinter sich lassen, denn die haben ihn schon geärgert. Er weigerte sich aber, jemand Anderem die Schuld zu geben als sich selbst. "Die Dinge sind definitiv nicht gut gelaufen, aber wir geben da niemandem die Schuld. Ich bin so gut gefahren, wie ich konnte. Die Trainings sind perfekt gelaufen und ich habe viel dazugelernt. Aber die Rennen haben einfach nicht funktioniert. Ich hatte das Gefühl, als machte ich alles richtig, so wie früher, aber diese Zwei Stürze haben mich wirklich überrascht, also bin ich mit den Ergebnissen nicht zufrieden. Ich bin aber zum Lernen hier, ich bin jung und wir werden sehen, wie es hier läuft."

Auch zu seiner Verletzung konnte Stoner ein kleines Update bringen. Denn mittlerweile ist klar, dass er sich das Kahnbein nicht erneut gebrochen hat, sondern es seit 2003 nie verheilt ist. "Das hat mich doch etwas erschüttert. Ich dachte, das war vor fünf Jahren, aber ich hatte immer einiges an Schmerzen. Mir wurde nur gesagt, es ist in Ordnung, Kahnbeine machen das, aber wir haben geröntgt und Scans gemacht und dabei festgestellt, dass der Knochen in mehrere Stücke gebrochen ist. Jetzt müssen wir entscheiden, was wir damit in Zukunft machen. Jetzt können wir nur weiterfahren und schauen, was wir machen können."

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung