StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Hopkins und West haben sich ausgeruht: Vom Urlaub nach Malaysia

Bild vergrößernAnthony West hat bei seiner Familie reingeschaut
Bevor die letzten beiden Rennen der Saison anstehen, haben John Hopkins und Anthony West Urlaub gemacht. Für Malaysia ist die Zuversicht nun wieder groß.

So ein kleiner Urlaub ist schon eine angenehme Sache, vor allem wenn nach dem bevorstehenden Saisonende eigentlich gleich die Arbeit für 2009 beginnt. Deswegen haben Anthony West und John Hopkins nach dem Rennen auf Phillip Island noch etwas länger Station in Australien gemacht. Für den Australier West war dabei klar, was er tun wollte. "Die vorige Woche war großartig, denn ich bin nach dem Rennen auf Phillip Island sofort nach Hause und habe Zeit mit der Familie verbracht. Ich war dieses Jahr kaum in Australien oder an der Goldküste, da die meisten Rennen in Europa sind. Es war also schön, etwas Zeit hier im guten Wetter zu verbringen", erklärt er.

Ein Blick zurück aufs vorige Jahr zeigt West, dass er in Sepang durchaus schnell sein kann. Das Rennen war dann allerdings nicht ganz so erfreulich für ihn. "Ich habe im Rennen einen blöden Fehler gemacht, als ich mich auf der falschen Position der Startaufstellung hingestellt habe. Wir waren das ganze Wochenende bei der Pace dabei und es hätte das beste Ergebnis des Jahres für mich werden können", erzählt er. Er würde sich darüber freuen, wenn er dieses Jahr wieder eine ähnliche Pace fände, wobei er dabei allerdings seine Zweifel hat, waren die jüngsten Rennen doch nicht die einfachsten. "Hoffentlich wirkt die Hitze von Malaysia zu unserem Vorteil und wir können uns in die Top Ten fahren."

Wie sein Teamkollege war auch Hopkins eifrig in Australien unterwegs und hat mit seiner Ehefrau Ashleigh erst Sydney und dann die Goldküste besucht. Dort benahm er sich wie ein guter Tourist, lag also am Strand und ging etwas Schnorcheln. "Ich habe aber auch weiter hart trainiert und es wäre toll, wenn wir in den letzten beiden Rennen ein paar gute Ergebnisse auf der Kawasaki holen könnten. Ich bin jetzt hundertprozentig auf Malaysia konzentriert, vor allem da es eine Strecke ist, die ich genieße. Wir hatten hier im Januar einen positiven Test, bevor ich mich verletzt habe und ich bin zuversichtlich, dass wir seitdem ein paar große Schritte nach vorne gemacht haben", meint er noch. Deswegen rechnet Hopkins auch damit, dass es ein gutes Wochenende werden könnte, wobei er sich besonders darauf freut, in etwas wärmerem Wetter zu fahren, als es auf Phillip Island geherrscht hat.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung