StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Yamaha hat schöne Erinnerungen an Japan: Dieses Jahr gilt es eine Lücke zu schließen

Bild vergrößernValentino Rossi muss aufholen
2008 konnte Yamaha dank Sieg und Titel in Japan feiern, 2009 hat das Team dort einiges an Arbeit, um zu Casey Stoner aufzuschließen.

Schön sind die Erinnerungen von Valentino Rossi und Yamaha an Motegi. 2008 holte der Italiener dort mit einem Sieg den WM-Titel, durch den gleichzeitigen vierten Platz von Jorge Lorenzo wurde auch noch die Konstrukteurs- und Team-Wertung gewonnen. Da Japan dieses Jahr an den Anfang der Saison gerückt ist, wird sich so etwas nicht wiederholen lassen. Für Rossi ist es eigenartig, das Rennen so früh im Jahr zu haben und er weiß auch, dass es nach dem Katar-Sieg von Casey Stoner zurückzuschlagen gilt. "In Katar hatten wir ein oder zwei kleine Bereiche, die besser hätten sein können, also werden wir im Training versuchen, unsere Abstimmung zu verbessern, damit wir am Sonntag vorne fahren können", meint der Weltmeister.

Stoner erwartet er aber wieder stark, weswegen es sein vorrangiges Ziel ist, die Lücke so weit zu verkleinern, dass es eher ein Zweikampf wird als das in Katar der Fall war. "In der Vergangenheit war Motegi keine so tolle Strecke für mich und ich hatte dort schlechte Rennen, aber ich denke, voriges Jahr hat das alles ausgelöscht, also hoffe ich, dass wir dieses Jahr wieder erfolgreich sind." Für Rossis Team Manager Davide Brivio ist es dafür notwendig, die Abstimmung so zu verbessern, dass sich im Rennen die Pace konstant halten lässt - in Katar war das nicht der Fall. "Wir werden im Training hart daran arbeiten und hoffentlich können wir Valentino das Werkzeug geben, mit dem er am Sonntag kämpfen kann."

Gleich doppelt aufholen muss Lorenzo in Japan. So erlebte der Spanier in Katar mit Platz drei zwar einen schönen Saisonstart, doch er will nun nicht nur auf Stoner aufholen, sondern auch auf seinen Teamkollegen. "Ich werde versuchen, in Motegi viel näher an ihnen dran zu sein; das ist das Hauptziel für dieses Rennen. Voriges Jahr holte ich dort meine letzte Pole Position, aber im Rennen war ich dann Vierter nach einem netten Kampf mit Pedrosa. Wir haben bis zur letzten Runde gekämpft, ich hoffe, dass wir dieses Jahr ganz vorne kämpfen", erklärt er. Team Manager Daniele Romagnoli will dafür ein wenig am Setup arbeiten. "Japan ist ein sehr wichtiges Rennen für Yamaha und wir wollen eine gute Show abliefern", sagt der Italiener.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung