StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Motivation für Toseland: Die breiteste Yamaha aller Zeiten

Bild vergrößernToseland holte endlich wieder gute Punkte.
James Toseland fuhr sich in Misano den Frust der letzten Wochen von der Seele. Am Ende sprang Platz 6 heraus.

Endlich, wird sich James Toseland gedacht haben, hat er das Tal der Tränen verlassen. Statt über Michelin und die Reifen zu schimpfen, durfte er sich nach dem Rennen in Misano über Platz 6 freuen - dafür musste er allerdings hart arbeiten.

"Angesichts unserer letzten Rennen ist das brillant", freute er sich. "Dafür bin ich hier und ich habe es sehr genossen. Ich war auf den letzten Runden zehn Fuß breit, wahrscheinlich die breiteste Yamaha aller Zeiten", scherzte er. Loris Capirossi und Andrea Dovizioso probierten alles, aber die Ziellinie überquerte Toseland als Sechster. "Ich wusste, dass sie hinter mir waren und den Platz vor ihren Heimfans einfahren wollten."

Capirossi kam in der vorletzten Runde sogar vorbei, "aber ich blockierte die Linie, so dass er etwas weit raus kam und ich wieder rein stechen konnte. Wir haben uns nicht berührt, es war alles fair." Auch Teammanager Herve Poncharal konnte aufatmen. "James kam unter starken Druck, aber er blieb konzentriert und zeigte die Leistung, die wir vom Saisonstart kannten." Nur zwei Wochen nach dem Frust von Brünn kam Poncharal sogar wieder ins Träumen: "Vielleicht ist jetzt noch ein Podium in dieser Saison drin."

Colin Edwards hätte nichts dagegen, schon gar nicht bei seinem Heimspiel in Indianapolis. In Misano gab es für ihn aber nicht mehr als Platz 10 zu holen. "Es war ein hartes Rennen, noch härter ich gedacht hatte", sagte er. Zu Beginn des Rennens mangelte es ihm an Grip. "Ich bekam die Hinterreifen nicht auf Temperatur und hatte nicht das Vertrauen, um anzugreifen." Das habe ihn zu viel Zeit gekostet. "Auf einer so kurzen Strecke fahren alle ähnliche Rundenzeiten, da ist es unmöglich, viel Zeit gutzumachen."

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung