StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Pedrosa und Dovizioso im Plan: Kleine Änderungen sind noch nötig

Bild vergrößernDani Pedrosa machte der Rückstand keine Sorgen
Bei Dani Pedrosa und Andrea Dovizioso gab es nach dem Freitag in Sepang keine großen Klagen, ein wenig Arbeit gab es aber trotzdem noch.

Mit Platz drei konnte Dani Pedrosa am Freitag in Sepang ganz zufrieden sein, denn er sah damit eine gute Basis für das Wochenende gelegt. Nach seiner Meinung ist die erste Session in Malaysia immer die schwierigste, weil es gilt, sich zu akklimatisieren. "Am Sonntag wird die Hitze kein Problem mehr sein. Die Strecke war ein wenig schmutzig, das hat sich auf den Grip ausgewirkt, aber auch das ist normal für Sepang und wird über das Wochenende besser werden. Die Rundenzeiten sind bereits recht gut, weil wir hier oft testen und alle Teams schon vor der Ankunft hier viele Setup-Daten haben. Ich bin nicht besorgt, dass wir noch eine halbe Sekunde hinten sind - das ist nicht so wichtig und wir haben noch ein paar Bereiche, wo wir uns verbessern können", sagte der Spanier. Am wichtigsten wird ihm dabei sein, Stabilität beim Bremsen zu finden.

Trotz einer nicht ganz so guten Position wie sein Teamkollege hatte sich auch Andrea Dovizioso einigermaßen gut gefühlt. Die Strecke mag der Italiener sowieso, aber auch die Abstimmungs-Richtung schien von Beginn an zu passen. "Wir haben an ein paar Setup-Optionen gearbeitet, vor allem bei der Abstimmung der Traktionskontrolle. Das ist in Sepang ein sehr wichtiger Faktor, damit wir im Rennen konstant sein können, denn es gibt hier nicht so viel Grip und die Reifen können im Rennen stark nachlassen. Wir werden da morgen an ein paar Anpassungen arbeiten und ich bin mir sicher, wir können uns verbessern", erklärte er. Trotz der hohen Temperaturen und der hohen Luftfeuchtigkeit war es dem Italiener körperlich gut gegangen, auch wenn er zugab, dass es anstrengend war. "Ich fühle mich gut und positiv und bin zuversichtlich, dass wir ein gutes Qualifying haben und vorne mitkämpfen können."

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung