StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Simon und Smith mit Doppelpole: Erste Pole für Julian Simon

Bild vergrößernBradley Smith und Julian Simon haben die Konkurrenz im Griff.
Die Bancaja-Fahrer Julian Simon und Bradley Smith lieferten sich ein heißes Duell um die erste Poleposition des Jahres, während Sergio Gadea auf sechs fuhr.

In der 125cc-Klasse gab es den erwarteten Schlagabtausch zwischen den Bancaja-Teamkollegen Julian Simon und Bradley Smith. Der erfahrenere Simon machte am Ende kurzen Prozess und sicherte sich die erste Pole beim Saisonauftakt in Katar. Der Dritte im Bancaja-Bunde Sergio Gadea konnte nicht ganz mithalten.

Bradley Smith hatte im Abschlusstraining vorgelegt und den Spitzenreiter der ersten Minuten Andrea Iannone hinter sich gelassen. Seine beste Zeit von 2:07.107 reichte am Ende aber nicht aus. Positive Eindrücke blieben dennoch.

"Ich fand es sehr gut, dass wir die Leistungen vom Training mit in die Qualifikation nehmen konnten", sagte der Brite. "Wir konnten unsere Rundenzeiten sehr gut verbessern." Warum jedoch der Grip stetig besser wurde, konnte Smith sich nicht erklären.

"Ich bin in vielen Runden tiefe 2:07er Zeiten gefahren. Das ist wichtig im Hinblick auf das Rennen. Es wird eng werden, denke ich zwischen Julian und mir und Iannone. Aber es gibt noch mehr gute Jungs."

Julian Simon antwortete auf die Zeit seines Teamkollegen mit einer Runde, die zwei Zehntel schneller war. Damit holte der Spanier die erste Pole seiner Karriere überhaupt. "Ich war noch nie auf Pole für einen Grand Prix, ich bin wirklich sehr glücklich", sagte Simon, der im letzen Jahr noch in der 250cc-Klasse gefahren war. "Die Qualifikation lief perfekt und wir sind auch mit dem harten Reifen gefahren. Das Rennen wird eine enge Kiste werden, denn Iannone und Smith haben aufgeschlossen."

Genaue Voraussagen wollte der 22-Jährige jedoch nicht machen. Er rechnet allerdings damit, dass es kaum einem Fahrer gelingen wird, einen größeren Abstand heraus zu fahren. Grund dafür ist der Windschatten, der auf der langen Start-und Zielgeraden wirkt und das Fahrerfeld zusammenhält. "Ich will das Rennen gut beenden und Katar zufrieden verlassen. Diese Pole gibt mir noch einmal einen Boost, denn ich habe alles gegeben und es hat funktioniert."

Sergio Gadea hingegen hatte zum Ende der Qualifikation etwas abreißen lassen müssen. Allerdings kann sich sein sechster Platz ebenfalls sehen lassen. "Ich bin zufrieden mit dem Ergebnis, denn wir rücken immer weiter zur Spitze auf." Auf eine letzte schnelle Runde musste Gadea verzichten, da er aufgrund von viel Verkehr auf der Strecke es nicht mehr rechtzeitig über die Linie schafte. "Ich möchte auf jeden Fall das Rennen beenden, hoffentlich unter den ersten Fünf. Ich denke wir können uns auf ein tolles Rennen freuen."

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung