StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Toseland vom Grip begeistert: So gut wie in Assen

Bild vergrößernSetup-Kompromiss hat gepasst: James Toseland.
Für James Toseland war Assen bisher die Strecke mit dem besten Grip im Nassen. Seit der heutigen Session in Indy ist er sich dessen aber nicht mehr sicher.

Rang sechs am Endes des ersten freien Trainings, lange Zeit auf Rang vier. Für James Toseland begann das Wochenende in den Vereinigten Staaten von Amerika recht ordentlich. So, dass auch der Brite mal wieder lächeln konnte - auch wenn er rund 1,4 Sekunden auf den Schnellsten, Dani Pedrosa, verlor. "Ich bin wirklich glücklich mit dieser Session. Es war definitiv gut. Und es war so, wie ich das Wochenende beginnen wollte", freute sich der leidenschaftliche Klavier-Spieler.

Nur wenige Runden habe er gebraucht, um das nötige Vertrauen zu seinem Bike und der Piste in Indianapolis aufzubauen. Als dies geschehen war, ging er auf Zeitenjagd. "Ich lag die meiste Zeit der Session in den Top Vier oder besser", freute sich der Yamaha-Pilot und erklärte, dass man mit seiner Abstimmung heute einen gewagten Schritt gegangen war, der sich aber bezahlt machte. "Ich bin mit einer Nassabstimmung gefahren, die etwas weicher als normal war. Und die hat wirklich gut funktioniert und mir sehr viel Vertrauen für den Vorderreifen gegeben. Ich konnte an den Stellen, wo du richtig Zeit gutmachen konntest, richtig pushen."

Etwas grübeln musste aber auch Toseland - wie die Meisten seiner MotoGP-Kollegen - über die recht unterschiedlichen Beschaffenheiten der Piste bei Regen. "Diese Strecke ist im Nassen wirklich sehr komisch, da es verschiedene Sektionen mit unterschiedlichem Asphalt gibt. Einige Stellen sahen sehr gefährlich aus, da sehr viel Wasser stand und an anderen Stellen ist der Grip einfach phänomenal", lobte er. "Da kannst du fast so pushen, als würdest du im Trockenen fahren. Einige Stellen sind sogar so gut oder besser als in Assen - und dort hattest du im Nassen immer den besten Grip. Manchmal fühlt es sich sogar so an, als würde es schon abtrocknen. Daher brauchst du einen ordentlichen Kompromiss beim Setup." Und den habe man heute gefunden gehabt. Dennoch hoffe Toseland auf schönes Wetter, um den Fans in Indianapolis eine ordentliche Show bieten zu können.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung