StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Stoner überraschte sich selbst: Den Preis bezahlt und Glück gehabt

Bild vergrößernCasey Stoner hatte nicht mit Reihe eins gerechnet
Casey Stoner hätte in Indianapolis nicht mit Startplatz zwei gerechnet, da er doch ein paar Probleme hatte. Marco Melandri hatte noch mehr Probleme.

So ein Motordefekt ist im Motorsport immer unangenehm und wenn einem ohnehin schon an allen Ecken und Enden Zeit fehlt, dann umso mehr. Casey Stoner durfte das in Indianapolis am Samstag feststellen, nachdem seine Maschine im dritten Training liegen geblieben war und er wichtige Trainingsminuten verlor. "Am Nachmittag haben wir dafür den Preis bezahlt. Ich fand nur schwer Grip an der Front und wir haben so viel Zeit gebraucht, das auszusortieren, dass wir nicht mehr viel Zeit hatten, um am Ende eine Qualifying-Runde einzubauen. Ich dachte, wir hätten Glück, wenn wir es in die ersten beiden Reihen schaffen", meinte der Australier.

Es klappte schließlich mit Reihe eins, was Stoner doch ein wenig überraschte und am Ende des Tages auch zufrieden stimmte - und das obwohl seine Pole-Serie nach sieben besten Startplätzen hintereinander gerissen war. "Das musste aber irgendwann passieren und letztendlich ist nur wichtig, dass wir für morgen eine gute Platzierung haben. Jetzt müssen wir nur warten und schauen, was das Wetter macht, aber wir haben im Warm-up auch noch Arbeit an der Maschine, egal welches Wetter es gibt", sagte er.

Weniger zufrieden war Marco Melandri mit dem Samstag, denn der Italiener konnte auch ohne technisches Problem kein Setup an seiner Ducati finden. Damit landete er lediglich auf dem 18. Startplatz. "Ich habe weder vorne noch hinten Grip und kann es mir nicht erlauben, ein Risiko zu nehmen, indem ich zu viel pushe. Ich weiß nicht, ob wir im Warm-up morgen Zeit haben werden, etwas dagegen zu tun, also erwarte ich ein sehr schweres Rennen", klagte Melandri.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung