StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Gemischter Tag für Tech 3 Yamaha: Vorsichtige Aggressivität

Bild vergrößernJames Toseland hat die Top-6 im Visier.
James Toseland und Colin Edwards starten von den Plätzen 9 und 10. Das ist besser als bei den letzten Rennen, aber für sie nicht gut genug.

An Frust und Enttäuschungen haben sich die Tech 3 Yamaha-Fahrer mittlerweile gewöhnt, aber in Misano waren nicht die Reifen der Quell allen Übels. Ganz im Gegenteil, beide Fahrer lobten die Verbesserungen bei Michelin. James Toseland ärgerte sich stattdessen über einen Fehler in der vorletzten Kurve.

"Ich hätte in der ersten Reihe stehen müssen, vielleicht sogar als Vierter", sagte er. "Ich gab Gas und auf einmal kam das Heck. Ich fing es ab, bevor ich zum Mond flog, aber das Motorrad wurde so durchgeschüttelt, dass ich meinen Bremspunkt für die letzte Kurve verpasste und zu weit raus kam." Dadurch habe er einige Zehntel liegen gelassen. "Das hat mich die zweite Startreihe gekostet."

Immer die gleiche Zeit

Auch Colin Edwards hatte sich sein Wochenende etwas anders vorgestellt. "Ich war nie gut auf dieser Strecke, aber nachdem ich gestern Morgen Zweiter war, dachte ich, dass es einen Hoffnungsschimmer geben würde." Doch danach ging es bergab. "Egal was ich mache, ich fahre immer eine 1:35.4er Zeit. Egal mit welchem Reifen und egal mit welchen Einstellungen am Motorrad."

Entsprechend verwirrt ist der Amerikaner. "Ich glaube nicht, dass ich hätte schneller sein können und ehrlich gesagt suche ich selbst nach der Antwort."

Aggressiv, aber nicht zu sehr

Für Edwards gibt es im Rennen von Platz 10 nur eine Richtung: nach vorne. "Ich muss aggressiv sein, aber gleichzeitig auch vorsichtig", kündigte er an. "Am wichtigsten sind die ersten Runden, danach muss ich abwarten, was passiert."

Sein Teamkollege Toseland weiß selbst nicht, wie sich die Reifen über die Distanz verhalten werden. "Niemand hat mehr als 15 oder 16 Runden zurückgelegt", erinnerte er. "Aber wir haben ein gutes Rennsetup, das gibt mir eine Chance. Ich glaube schon, dass wir um die Top-6 mitfahren können." Das war schon seit einigen Rennen nicht der Fall.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung