StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Canepa und Espargaro zufrieden: Gar nicht mal so schlecht

Bild vergrößernNiccolo Canepa glaubt, sich eine gute Ausgangsposition für morgen geschaffen zu haben.
Niccolo Canepa und Aleix Espargaro waren mit den Rängen 13 und 16 im Qualifying mit unterschiedlichen Intentionen zufrieden.

Der Qualifying der MotoGP-Klasse im amerikanischen Indianapolis sah die Pramac-Piloten Niccolo Canepa und Aleix Espargaro auf den Rängen 13 und 16. Letzterer saß an diesem Wochenende zum ersten Mal auf einer MotoGP-Maschine. Während Canepa derzeit um seinen Arbeitsplatz und damit einen MotoGP-Sattel für 2010 fährt, stand bei Espargaro der Spaß im Vordergrund.

"Es war gar nicht mal so schlecht", meinte der Italiener Canepa. "Am Anfang lief es wirklich wie am Schnürchen, aber am Ende, als ich eine gute Rundenzeit abliefern wollte, war der Vorderreifen einfach schon etwas zu alt." Als seine Techniker ihm geraten hatten, einen neuen aufzuziehen, habe Canepa nicht gewusst, was er tun solle. Er fuhr mit dem abgenutzten Vorderreifen weiter und ärgerte sich anschließend darüber. "Zurückblickend würde ich sagen, dass wir vielleicht doch hätten einen neuen nehmen sollen", kam die späte Einsicht. Und trotzdem sei er nicht unzufrieden, da ihm dennoch gute Rundenzeiten gelangen. "Der Ausgangspunkt für morgen ist also nicht schlecht."

Debütant Aleix Espargaro war nach seinem zweiten Arbeitstag in der Königsklasse die Zufriedenheit förmlich ins Gesicht geschrieben. Er schaffte das Minimalziel und qualifizierte sich nicht als Letzter für das Rennen. Der Ungar Gabor Talmacsi hatte selbst gegen einen absoluten Neuling in der MotoGP keine Antwort parat und so startet Esapargaro morgen von Rang 16. "Für das erste Mal in der MotoGP bin ich echt glücklich", strahlte er, auch wenn er die Tücken dieses Sportes kennengelernt hatte. "Es ist kein leichtes Motorrad, aber ich bin glücklich. Ich hatte schon ein paar Probleme die Ducati zu fahren, aber ich denke, dass ich morgen einfach gut starten muss. Und dann werde ich etwas Spaß im Rennen haben."

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung