StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

De Angelis feierte und litt: Elias stürzte auf Setup-Suche

Bild vergrößernElias stürzte auf Setup-Suche
Bei Gresini Honda wurde am Samstag in Indianapolis Freud und Leid vermischt: Guter vierter Startplatz, aber Reihe eins verpasst; gestürzt und trotzdem Siebter.

Alex de Angelis war in Indianapolis am Samstag sehr nahe an seinem ersten Besuch der ersten Startreihe in der MotoGP dran. Elf Tausendstelsekunden fehlten ihm und um die hatte ihn ausgerechnet Valentino Rossi auf seiner letzten Runde überflügelt. Der San Marinese wollte aber nicht zu viel klagen, denn Startplatz vier machte ihn dennoch froh. "Es ist nie leicht, nahe an die Pace der Top Drei zu kommen, aber ich genieße es hier meine Maschine zu fahren und wir waren noch nie so knapp dran, also freue ich mich. Am Ende hätte ich auf einem neuen Reifen noch schneller gekonnt, aber wir hatten ein Elektrikproblem und ich musste vom Gas", erzählte De Angelis.

Zwar löste sich das Problem von selbst, doch da war der Reifen wieder kalt. Im Rennen wollte er nun voll angreifen, denn er sah die große Chance auf ein Spitzenergebnis - eine Verbesserung des WM-Rangs inklusive. "Ich habe immer daran geglaubt, dass ich das Talent habe, aber es war gut, heute allen zeigen zu können, dass ich dabei sein kann, wenn die Dinge richtig laufen."

Elias und das Setup

Nicht ganz richtig gelaufen war es bei Toni Elias. Er fühlte sich am Samstagmorgen nicht gut auf der Maschine und war trotz Verbesserungen auch am Nachmittag nicht zufrieden. Das Setup passte ihm einfach nicht, was auch dazu beitrug, dass er am Ende der Session stürzte, weil er zu hart pushte, um an Rossi dranzubleiben. "Dennoch ist Platz sieben nicht schlecht. Das Rennen wird morgen recht hart werden, also ist das Ziel ein guter Start und die Verfolgung der Gruppe vor mir."

Team Manager Fausto Gresini freute sich und litt mit seinen Fahrern. Schon bei De Angelis kamen beide Gefühlsregungen zum Einsatz, denn Platz vier machte doch froh, da der nach den guten Trainings auch verdient war. Doch: "Es ist schade, dass er die erste Reihe nur um 0,011 Sekunden verpasst hat, aber Alex hat wieder gezeigt, dass er in guter Form ist und ich erwarte morgen ein gutes Rennen von ihm." Bei Elias war es größtenteils Leid, das Gresini überkam, da der Sturz nicht dabei helfen dürfte, die Setup-Probleme auszuräumen. "Wir werden morgen versuchen, ein paar Anpassungen an der Maschine zu machen, die ihm helfen werden."

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung